"Ich würde lieber Paris-Roubaix gewinnen als ein drittes Mal die Flandern-Rundfahrt" - Lotte Kopecky zieht möglichst viele Rennsiege einer historischen Siegesserie vor

Radsport
durch Nic Gayer
Samstag, 30 März 2024 um 9:30
lottekopecky
Lotte Kopecky könnte am Sonntag Geschichte schreiben, denn sie hat die Chance, die Flandern-Rundfahrt Frauen 2024 zum dritten Mal in Folge zu gewinnen - ein Kunststück, das in der reichen Geschichte des Rennens vor mehr als siebzig Jahren nur einmal gelungen ist. Die Weltmeisterin scheint jedoch nicht besonders besorgt über die "Ronde van Vlaanderen" zu sein, denn ihr Hauptaugenmerk liegt auf ihrem ersten Sieg bei Paris-Roubaix Femmes 2024.
"Ich denke nicht wirklich daran, dieses Rennen drei, vier oder fünf Mal zu gewinnen", sagte sie am Donnerstag gegenüber GCN und Cyclingnews. "Im Moment würde ich lieber Paris-Roubaix gewinnen, als die Flandern-Rundfahrt ein drittes Mal zu gewinnen. Aber wenn die Leute das sagen, ein Hattrick bei der Flandern-Rundfahrt, das wäre natürlich sehr schön, aber es ist nicht mein größtes Ziel, sagen wir mal so."
"Wir werden es mit sehr starken Teams zu tun haben, also geht es am Ende wirklich um das Team, das gewinnt, und nicht nur um mich", sagte Kopecky. "Wir sprechen vor dem Rennen darüber, wie wir das Rennen angehen wollen, aber wir wissen nicht, was die Pläne der anderen Teams sind, also müssen wir uns natürlich auch darauf einstellen. Wir werden nicht mit nur einem Leader starten, sondern mit mehreren, und jeder bekommt diese Chance."
Es mag überraschen, dass die Titelverteidigerin in Flandern nicht die Führung beansprucht, aber die Stärke und der Ethos von SD Worx-Protime sind so groß, dass die Belgierin nicht erwartet, dass ihre Teamkollegen nur für sie fahren. "Fahrer wie Mischa oder Marlen sind die perfekten Fahrer für eine Ausreißergruppe, also denke ich, dass sie ihren Qualitäten entsprechend fahren müssen. Das ist das Rennen am Sonntag - es hat viele Möglichkeiten für sie."

Instagram Post Lotte Kopecky

Gerade In

Beliebte Nachrichten