Weiterer Rückschlag für David Gaudu - der Franzose wird mit 10 Stichen an der Hand genäht und verlässt die Baskenland-Rundfahrt 2024

Radsport
durch Nic Gayer
Mittwoch, 03 April 2024 um 12:11
1126143990
Seit dem Sommer 2023 läuft es für David Gaudu nicht mehr rund. Obwohl er die Tour de France stark beendete, belegte er nur den 9. Platz in der Gesamtwertung, aber seitdem sind viele DNF's in seiner Ergebnisliste zu finden. Ein weiteres (DNS) kommt heute hinzu, da er die 3. Etappe der Baskenland-Rundfahrt 2024 nicht antritt.
Der Franzose stürzte auf den letzten Kilometern und erlitt eine tiefe Schnittwunde an der Hand. "Er hat nicht bemerkt, dass er gestürzt ist, er dachte nur daran, wieder aufzustehen. Seine Hand ist wirklich beschädigt, er musste mit zehn Stichen genäht werden. Er kann weder bremsen noch schalten", sagte Team DS Benoit Vaugrenard in einer Pressemitteilung. "Gestern Abend war er motiviert, weiterzufahren, aber heute war es die Hand, die nein sagte. Es ist schmerzhaft für ihn, er wird weiter kämpfen müssen, aber im Moment hat er kein Glück. Es ist ein weiterer Rückschlag."
Nach dem krankheitsbedingten Ausfall bei Paris-Nice 2024 und der schwachen Leistung bei O Gran Camiño 2024 bleibt die Saison für den Franzosen weiterhin ohne Erfolgserlebnis. Nicht nur, dass er eines der Rennen im Kalender, das ihm am besten liegt, auslässt, sondern diese Verletzung gefährdet auch die Ardennen-Klassiker.
Jacky Maillot, der Mannschaftsarzt, berichtet über den Eingriff, dem sich Gaudu nach dem Finale der gestrigen Etappe unterzogen hat. "David hat erhebliche Wunden an seiner rechten Hand, die gestern am späten Abend operiert werden mussten... Die schwarze Katze jagt uns schon seit einigen Wochen. Sie fängt an, eine Menge zu tun. Das ist nicht leicht zu schlucken." Gaudu geht heute Morgen in Ezpeleta nicht an den Start.

Gerade In

Beliebte Nachrichten