Soudal - Quick-Step holt auf der 3. Etappe der Tour of Oman einen Doppelsieg - BORA-hansgrohe mit Roger Adrià auf Rang 5

Radsport
durch Nic Gayer
Montag, 12 Februar 2024 um 10:11
omanstage3
Paul Magnier und Luke Lamperti von Soudal - Quick-Step belegten auf der verkürzten dritten Etappe der Tour of Oman im Bergaufsprint zum Ziel die Plätze eins und zwei. Aus deutscher Sicht sorgte Roger Adrià vom Team BORA - hansgrohe auf Rang fünf für eine Top-Platzierung. Ben Zwiehoff kam als bester Deutscher auf Rang 19 ins Ziel.
Anton Palzer, David Delgado, Mohammed Al-Wahibi und Ariya Phounsavath haben die Ausreißer des Tages markiert, die auf einer nur 76 Kilometer langen Etappe den Erfolg suchten. Ein ehrgeiziger Plan, der aber mehreren Teams bekannt war, die den Abstand nicht zu groß werden ließen. Soudal - Quick-Step und UAE Team Emirates haben die meiste Arbeit dahinter geleistet.
Die Etappe hatte ihre Hauptschwierigkeiten verloren und endete nun nach einem flachen Tag in einer Bergankunft auf der Zielgeraden. Hier war es Paul Magnier, der einen zerstörerischen Sprint hinlegte und den Sieg für das belgische Team holte. Dahinter feierte sein Teamkollege Luke Lamperti den Triumph, während Bryan Coquard auf dem dritten Platz der Beste der restlichen Gruppe war.

Results powered by FirstCycling.com

Gerade In

Beliebte Nachrichten