"Die ganze Woche war außergewöhnlich" - Nach dem Erfolg bei der Catalunya fährt Tadej Pogacar vor dem Giro d'Italia ins Höhenlager

Radsport
durch
Dienstag, 26 März 2024 um 12:00
tadejpogacar 2
Tadej Pogacar begann seine Saison mit einem Paukenschlag: Er gewann die Strade Bianche sowie vier Etappen der Volta a Catalunya und stand bei Milano-Sanremo auf dem Podium, wo er für Furore sorgte. Egal, wo er auftaucht, der Fahrer des UAE Team Emirates zieht die ganze Aufmerksamkeit auf sich; und das wird er nun auch in der Sierra Nevada tun, wo er die nächsten drei Wochen verbringen wird.
"Ich fahre heute in die Sierra Nevada. Dort bleibe ich fast drei Wochen, und dann geht es nach Belgien", sagte Pogacar gegenüber RTV Slo. "Eine Woche Ruhe, und danach die Vorbereitungen für Liege-Bastogne-Liege und die letzten Vorbereitungen für den Giro d'Italia selbst." Wenig Zeit, um sich auszuruhen oder seinen jüngsten Sieg in Spanien zu feiern, bei einem Rennen, bei dem er praktisch keine Konkurrenz hatte. Pogacar konnte Milano-Sanremo nicht gewinnen, aber einen besseren Start in die Saison hätte er sich kaum wünschen können.
"Dieser Saisonstart und die Leistung zeigen, dass ich in guter Form und auf dem richtigen Weg für das Giro/Tour (Double) bin", meint der Slowene. Obwohl er ein paar arbeitsreiche Wochen hinter sich hat, wird er sich nicht viel ausruhen, da er mit einigen Teamkollegen ein Höhenlager in Südspanien absolvieren wird. Sein Ziel ist es, Liège-Bastogne-Liège zu gewinnen, bevor er in guter Form an den Start des Giro d'Italia geht - so wie Remco Evenepoel in der vergangenen Saison.
"Ich habe meine gute Form schon bei den Strade Bianche und Sanremo bestätigt, aber das war eine ganz andere Strecke", sagt er über die Catalunya, wo er alle drei Bergetappen dominiert hat. "Es gab viele Anstiege und Abfahrten. Die ganze Woche war außergewöhnlich, nicht nur für mich, sondern für das ganze Team."

Gerade In

Beliebte Nachrichten