"Mein erster Bruch und ich habe mir gleich den größten Knochen im Körper gebrochen" - Florian Vermeersch nimmt seine Verletzung mit Humor

Radsport
durch Nic Gayer
Mittwoch, 27 März 2024 um 9:00
1142440340
Florian Vermeersch wäre gerne bei den flämischen Frühjahrsklassikern dabei gewesen. Leider brach er sich vor sechs Wochen bei einem Sturz bei der Vuelta a Murcia 2024 den linken Oberschenkel. Zurzeit befindet sich Vermeersch auf einem langen Weg zurück und möchte im Sommer in den Wettkampf zurückkehren.
"Mein erster Bruch, und ich habe mir gleich den größten Knochen im Körper gebrochen", lacht Vermeersch im Interview mit HLN. "Ich wollte auf die Spitzengruppe auffahren, aber ich habe mich in der dritten oder vierten Kurve verschätzt."
Sechs Wochen später hat Vermeersch bereits große Fortschritte gemacht. "Auch buchstäblich. Der Knochen ist gut verheilt. Normalerweise steht einer vollständigen Genesung nichts im Wege."
Vermeersch strebt an, im Juli oder August wieder Rennen fahren zu können. Ursprünglich dachte er, er könnte die Tour erreichen, aber jetzt sieht er, dass das nicht ganz realistisch ist. "Ich denke jetzt eher an die kanadischen Rennen oder Plouay in der Bretagne, das sind ebenfalls Wettkämpfe auf sehr hohem Niveau."
Unglücklicherweise ist 2024 auch das Vertragsjahr des 25-jährigen Vermeersch. Er hat jedoch keine Angst, im nächsten Jahr kein Team zu finden. "Jeder kennt mein Potenzial, mein eigenes Team und auch andere Teams. Ich bin sicher, dass ich nächstes Jahr nicht arbeitslos sein werde. Ich würde gerne bei Lotto bleiben, aber ich sehe mir auch andere Möglichkeiten an. Ich hoffe, dass ich die Entscheidung in den nächsten Wochen treffen kann."

Instagram Post Florian Vermeersch

Gerade In

Beliebte Nachrichten