"Jonas und Wout haben sich sehr gut geschlagen" - Visma - Lease a Bike übersteht die erste Etappe der Tour ohne größere Probleme

Radsport
Sonntag, 30 Juni 2024 um 10:00
van aert vingegaard tour imago1031772964h
Visma - Lease a Bike hatte einen soliden ersten Tag bei der Tour de France 2024. Jonas Vingegaard überstand die erste Rennprüfung ohne Probleme, Wout Van Aert verpasste knapp den Sieg hinter dem Führungsduo und so war der einzige Wermutstropfen des Tages der unnötige Sturz von Wilco Kelderman in einer Abfahrt.
"Ich denke, es war ein guter Tag", sagt der Sportdirektor Merijn Zeeman gegenüber WielerFlits. "Sowohl Jonas als auch Wout haben sich sehr gut geschlagen. Das macht es zu einem schönen und guten Tag. Wilco musste mit Schürfwunden in den Bus steigen, was natürlich ein bisschen schlimmer ist. Er ist in einer Abfahrt auf dem Straßenbelag ausgerutscht."
Zeeman sah zwei starke DSM-Firmenich Post NLer zum Etappensieg aufbrechen. "Die beiden sind sehr gut gefahren, und ich glaube, die meisten Zuschauer zu Hause hätten lieber die Angreifer gewinnen sehen, als dass das Peloton die Etappe zu Ende fährt. Wir hätten lieber gewonnen, es wäre eine schöne Belohnung für Wout gewesen, nach allem, was passiert ist", sagt der Sportliche Leiter in Anspielung auf die Verletzung von Van Aert bei Dwars doors Vlaanderen.
Im Vorfeld gab es hier und da Zweifel an der körperlichen Bereitschaft von Van Aert und Vingegaard nach ihrer langen Reha, nicht zuletzt bei den beiden Fahrern selbst. "Ich bin froh, dass der heutige Tag hinter uns liegt", sagt Zeeman erleichtert. "Man hat gemerkt, dass alle angespannt waren, auch ich."

Gerade In

Beliebte Nachrichten

Aktuelle Kommentare