"Ich konnte es nicht auf die Reihe kriegen und ja, so ist es eben" - Geraint Thomas mit eigener Zeitfahrleistung beim Giro d'Italia 2024 unzufrieden

Radsport
durch Cycloon
Freitag, 10 Mai 2024 um 17:38
screenshot 486
Geraint Thomas, der als Zweiter der Gesamtwertung in den Tag gestartet war, hatte auf der 7. Etappe des Giro d'Italia 2024 nicht das Zeitfahren, das er sich erhofft hatte. Er fiel auf Platz 3 der Gesamtwertung zurück und verlor viel Zeit auf Tadej Pogacar.
"Ich habe versucht, ganz bei mir zu bleiben, aber als es dann soweit war, fühlte ich mich gut, doch es fehlte mir ein bisschen. Ich konnte es nicht auf die Reihe kriegen und ja, so ist es eben", sagt der Waliser reumütig im Interview mit Eurosport nach der Etappe. "Es war einfach einer dieser Tage."
Mit genau zwei Minuten Rückstand auf Pogacar verlor Thomas auch Zeit auf seinen ehemaligen Teamkollegen Daniel Martinez. Der Kolumbianer, der jetzt für BORA - hansgrohe fährt, liegt nun vor Thomas auf Platz 2 der Gesamtwertung.

Gerade In

Beliebte Nachrichten