Gravel-Weltmeister Matej Mohoric über die Einbeziehung von Schotterstraßen in die Tour de France: "Ich würde behaupten, dass es jetzt ein Teil des Straßenradsports ist"

Radsport
Sonntag, 07 Juli 2024 um 11:00
matejmohoric
Die 9. Etappe der Tour de France 2024 ist bei den Favoriten auf den Gesamtsieg sehr gefürchtet. Das liegt nicht an den brutalen Anstiegen, sondern am unberechenbaren Schotter. Matej Mohoric, der amtierende Gravel-Weltmeister, scheint die richtige Person zu sein, um seine Meinung über den Verlauf dieser Etappe abzugeben:
"Die Schotteretappe könnte ein schwieriger Tag für die GC-Fahrer werden. Vor allem für die Außenseiter. Die nicht ganz Top-Favoriten. Für den Rest denke ich, dass eine starke Ausreißergruppe es bis ins Ziel schaffen könnte", so Mohoric in seiner Vorschau für In de Leiderstrui. "Es wird ein chaotischer Tag werden, vor allem weil alles auf engen Straßen gefahren wird. Wenn es so eng ist, ist die Positionierung noch wichtiger. Wenn man erst einmal etwas zurückliegt, wird es sehr schwierig, Zeit aufzuholen.
Obwohl er Weltmeister auf Gravel ist, sieht sich der Slowene nicht als Favorit für die Etappe: "Ich bin zwar Weltmeister auf Gravel, aber ich sehe diese Etappe nicht als meine beste Chance auf einen Etappensieg bei dieser Tour. Es wäre schön, aber nicht für mich. Andere Etappen liegen mir besser", erklärte er. "Ich spreche von einer Reihe von Übergangsetappen in der zweiten und dritten Woche. Ich fühle mich im Moment auch nicht so gut, aber ich werde versuchen, dranzubleiben und hoffe daher auf bessere Beine."
Gehört eine Schotteretappe nach Meinung von Mohoric in eine Grand Tour? Der Fahrer von Bahrain - Victorious hat eine Antwort darauf. "Es ist schwierig zu sagen, ob eine Gravel-Etappe in eine Grand Tour gehört. Ich würde behaupten, dass sie jetzt Teil des Straßenradsports ist. Außerdem wollen die Organisatoren immer ein Spektakel für die Fans bieten. Diese Etappe wird daher eine der beliebtesten und am häufigsten im Fernsehen verfolgten Etappen sein. Ich verstehe also die Organisation in gewisser Weise, obwohl ich auch verstehen kann, dass einige GC-Fahrer wegen einer solchen Etappe frustriert sind. Durch einen Materialfehler kann man in kürzester Zeit viele Sekunden oder sogar Minuten verlieren. Es wird aber auch GC-Fahrer geben, die das als Chance sehen, denn viele GC-Jungs können damit auch nicht umgehen."

Instagram Video Matej Mohoric<br>

Gerade In

Beliebte Nachrichten

Aktuelle Kommentare