Gianni Vermeersch lobt "perfektes Rennen" von Alpecin-Deceuninck da Mathieu van der Poel bei der Flandern-Rundfahrt 2024 triumphiert

Radsport
durch Cycloon
Sonntag, 31 März 2024 um 17:15
mathieuvanderpoel
Zwei von zwei Monumenten für Alpecin-Deceuninck im Jahr 2024. Nach dem Sieg von Jasper Philipsen bei Mailand-Sanremo zu Beginn der Saison, triumphierte Mathieu van der Poel am Ostersonntag bei der Flandern-Rundfahrt 2024.
Einer derjenigen, die an diesem Tag in den Diensten des Weltmeisters standen, war Gianni Vermeersch, und seiner Meinung nach ist die Taktik des Teams Alpecin-Deceuninck perfekt aufgegangen: "Es ist sehr kalt, aber wir hatten ein fantastisches Rennen. Wir fahren ein perfektes Rennen mit der Mannschaft", freute er sich nach dem Rennen gegenüber Wielerflits. "Wir haben es die ganze Zeit unter Kontrolle gehabt. Wir hatten einen guten Tag. Versuche gab es von allen Seiten. Die Visma's haben zum Beispiel versucht, früh aufzubrechen, aber danach waren wir immer nur noch mit einem Mann unterwegs."
Vermeersch markierte die Angriffe gut und befand sich die meiste Zeit des Tages sogar vorne auf der Straße, nachdem er einem Angriff von Mads Pedersen gefolgt war. Als alles wieder zusammenkam, setzte sich van der Poel deutlich ab und ließ alle seine Konkurrenten hinter sich.
"Als er auf dem Kwaremont an uns vorbeiflog, war mir klar, dass er gut ist. Da wusste ich es. Am Koppenberg mussten wir absteigen, und er fuhr einfach weiter", staunt Vermeersch weiter. "Ich konnte auf dem Rad bleiben, aber ein paar Männer vor mir waren schon zu Fuß unterwegs. Wenn man zwischen denen einen Slalom fahren muss, ist das natürlich nicht mehr möglich."

No one has more Tour of Flanders wins than Mathieu Van der Poel 🏆🏆🏆 The Dutchman joins Fabian Cancellara, Tom Boonen, Johan Museeuw, Eric Leman, Fiorenzo Magni and Achiel Buysse as a record-equalling three-time winner. 📸 Getty Images _______ 🇧🇪 #RVV #RVV24

Image
460
Reply

Gerade In

Beliebte Nachrichten