"Es war kein Katastrophentag" - Jai Hindley glaubt trotz der Enttäuschung auf der 2. Etappe weiter an Primoz Roglics Kampf um das Maillot Jaune bei der Tour de France 2024

Radsport
Montag, 01 Juli 2024 um 16:30
jaihindley
Primoz Roglic war der erste der "Big Four", der auf der 2. Etappe der Tour de France 2024 Schwäche zeigte. Während Tadej Pogacar, Remco Evenepoel und Jonas Vingegaard Seite an Seite die Ziellinie überquerten, musste Roglic 21 Sekunden auf seine Konkurrenten einbüßen.
Trotz des frühen Zeitverlusts setzt Red Bull - BORA - hansgrohe weiterhin auf den Slowenen, der endlich seine Reihe von Grand Tour-Siegertrikots vervollständigen und sich für die Niederlage bei der Tour de France 2020 revanchieren möchte, als Tadej Pogacar seinen Landsmann beim letzten Zeitfahren in dramatischer Weise aus dem Maillot Jaune warf:
"Es war den ganzen Tag nur Vollgas da draußen. An den Anstiegen ging es wirklich auf und ab, also war es ein ziemlich seltsamer Tag. Im Grunde genommen habe ich beide Male auf San Luca Vollgas gegeben. Es war wirklich am Limit", sagt Roglics Edel-Domestique und ehemaliger Giro d'Italia-Sieger Jai Hindley im Interview nach der Etappe. "Wir haben unsere Verluste so gut wie möglich begrenzt und wirklich alles gegeben. Wir haben 48 Stunden in einem dreiwöchigen Rennen hinter uns. Es liegen noch viele Rennen vor uns. Es war nicht allzu schlimm. Es war kein Katastrophentag."
Roglic selbst äußerte sich in seinem Interview nach der 2. Etappe ähnlich und zog es vor, optimistisch zu bleiben und auf die kommenden Möglichkeiten zu blicken, anstatt sich mit dieser frühen Enttäuschung aufzuhalten. "Natürlich wollte ich mit den vorderen Jungs mitfahren, aber ich hatte heute nicht die Beine und ich muss es so nehmen, wie es war", reflektierte der Slowene nach der Etappe.  "Ich war nicht am Rad. Das ist einfach eine Tatsache, dass ich viel zu viel Rückstand hatte und ja, am Ende konnte ich einfach nichts mehr machen. Wir werden es von Tag zu Tag nehmen. Es ist erst die zweite Etappe und es sind noch neunzehn Tage zu fahren!"

Disappointed in some so-called Rogla fans. It's fine to criticize, but the overwhelming negativity is startling and getting on my nerves. True fans support and uplift their heroes. Constant negativity only brings everyone down. Muting some "fans" to focus on positivity. #roglic

Image
963
Reply