"Wir haben zusammen die härtesten Zeiten durchgemacht, aber auch einige gute Zeiten" - Luke Rowe durch die Augen Geraint Thomas' und Ben Swifts

Radsport
durch Cycloon
Freitag, 10 Mai 2024 um 10:00
1102957357
Die Ankündigung des vorzeitigen Rücktritts von Luke Rowe war ein kleiner Schock. Immerhin plante sein langjähriger Teamkollege und Freund Geraint Thomas bereits, ihre Räder gemeinsam an den Nagel zu hängen. Rowes anderer Freund aus Kindertagen, Ben Swift, hat noch nicht über seinen Rücktritt gesprochen, da er noch bis 2025 bei den INEOS Grenadiers unter Vertrag steht, aber die Idee muss auch in seinem Hinterkopf gewesen sein.
"Wahrscheinlich ist er jetzt unreifer als als Kind", witzelte Swift in einem Gespräch mit GCN. "Nein, er ist gut. Wir sind zusammen aufgewachsen und es ist schwer zu unterscheiden, wie er heute ist, im Vergleich zu dem, als er noch ein Kind war, wir haben zusammen die härtesten Zeiten durchgemacht, aber auch einige gute Zeiten und er ist immer noch derselbe alte Luke, weißt du."
"Es gibt eine Gruppe von uns, mit der es eine ganz besondere Reise war, wir waren Teil dieser Kerngruppe, die geholfen hat, den britischen Radsport zu dem zu machen, was er heute ist", sagte Swift. "Dass er ein Teil davon war und nicht nur ein Teil davon, sondern auch die Rolle, die er im Team und bei den Rennen gespielt hat, war die eines Straßenkapitäns."
"Wir haben mit mir, Cav und Ed angefangen und dann hat sich das langsam aufgebaut, mit Swifty und Stannard gleich dahinter", erinnerte sich Thomas. "Luke war ganz am Ende und wie man heute sieht, ist es ganz anders, man hat überall britische Fahrer. Er ist sicherlich ein großer Teil davon, denn er war ein großer Teil der Tour-Teams und von British Cycling bei den Weltmeisterschaften."

Instagram Bild Geraint Thomas<br>

Gerade In

Beliebte Nachrichten