Tadej Pogacars Geheimwaffe ist nicht nur die Tretkraft, sondern auch ein farblich gekennzeichneter Ernährungsstreifen am Fahrrad!

Radsport
durch Nic Gayer
Dienstag, 19 März 2024 um 22:00
gi3qyexwuaa8o4s
Obwohl Tadej Pogacar am vergangenen Wochenende in Milano-Sanremo 2024 nicht gewinnen konnte und hinter Jasper Philipsen und Michael Matthews Dritter wurde, war das Fahrrad des Slowenen mit einem sehr kuriosen Informationsstreifen versehen, der ihm während des Rennens helfen sollte.
Der Streifen zeigt dreizehn verschiedene Abschnitte des Rennens, unterteilt in farblich gekennzeichnete Verpflegungszonen, bemerkenswerte Anstiege und Erinnerungen, zu bestimmten Zeiten zu trinken. "Hier ist ein Beispiel für einen theoretischen Ernährungsplan für Tadej Pogacar in Milano-Sanremo", sagte Eurosport-Korrespondent und Klassiker-Legende Philippe Gilbert und postete ein Bild des Streifens auf seinem offiziellen X (Twitter)-Account.
Gilbert ist offensichtlich sehr an dieser faszinierenden Entdeckung interessiert und möchte mehr über Pogacars ausführliche Notizen auf dem Fahrrad erfahren. "Dieser Gegenstand ist so wichtig und fesselnd", fährt der Belgier fort. "Er verdient es wirklich, eingehender erforscht zu werden.
Deshalb beschloss HLN, sich näher damit zu befassen, und wandte sich an den Ernährungsspezialisten des UAE Team Emirates, Gorka Prieto-Bellver. "Es gibt keine großen internen Küchengeheimnisse", sagt der Spanier. "Vor allem verwenden wir diese Streifen nicht immer und überall. Nur bei schweren und langen Rennen und vor allem bei klassischen Monumenten. Je nach Art und Schwierigkeit des Rennens und abgestimmt auf den jeweiligen Status, die Aufgabe oder das Ziel, erhält jeder Fahrer einen persönlichen 'Trinkflaschenplan'."
"Der Streifen zeigt perfekt an, welcher der Betreuer wo und wann genau mit welcher Art von Trinkflasche(n) fertig wird. Die X's und H2O's beziehen sich auf die Dosis - 30, 60 oder 90 Gramm - der Kohlenhydrate in der Flasche", so die Ernährungsberaterin weiter. "Diejenigen, die 'den ganzen Weg' gehen müssen, brauchen mehr Kohlenhydrate. Fahrer, die sozusagen nur dem Peloton folgen müssen, nehmen weniger. Die Farben zeigen an, wer sie verabreicht."
"Rechtzeitig zu essen ist super wichtig. Wenn ein Fahrer dies versäumt, kann das seine Pläne ernsthaft stören und die beabsichtigten Ziele durchkreuzen. Obwohl er von den Teamleitern im Begleitfahrzeug regelmäßig daran erinnert wird, dient der Streifen als klare 'Erinnerung'", so Prieto-Bellver abschließend. "Wenn er es dann nehmen will, ist es seine Sache. Es ist nicht bindend, er macht damit, was er will. Ich meine, es könnte ja sein, dass er noch eine Wasserflasche in der Halterung hat und sie nicht sofort braucht. Nach dem Rennen analysieren wir akribisch, was und wie viel der Fahrer gegessen hat und wie viel Energie er verbraucht hat. Mit diesen Informationen werden wir bei den nächsten Rennen weiterarbeiten."

Gerade In

Beliebte Nachrichten