Frank van den Broek gewinnt auf der 6. Etappe der Türkei-Rundfahrt 2024 sein erstes Profirennen - Hagen von Q36.5 wird 8., BORA - hansgrohe mit Hajek in den Top-10

Radsport
durch Nic Gayer
Freitag, 26 April 2024 um 15:20
image 3jpg
Die 6. Etappe der Türkei-Rundfahrt 2024 war die Königsetappe und ein Schlüsseltag für die Gesamtwertung. Frank van den Broek holte seinen ersten Profi-Sieg für das Team DSM-Firmenich Post NL und hat die Führung im Rennen übernommen. Merhawi Kudus und Paul Double komplettierten die Top-3. Carl Frederik Hagen vom schweizer Q36.5 Pro Cycling Team wurde Achter, der Österreicher Alexander Hajek (BORA - hansgrohe) fuhr als 9. über die Ziellinie.
Die Ausreißergruppe des Tages bestand aus fünf Fahrern: Jonas Rickaert, Nrbert Banaszek, Petros Mengs, Feritcam Semli und Negasi Haylu Abreha. Die Gruppe war jedoch nicht relevant für den Ausgang des Rennens, da Polti - Kometa und Caja Rural das Peloton kontrollierten.
Mengs und Abreha waren die letzten Überlebenden der Spitzengruppe und wurden bereits im letzten Anstieg eingeholt. Filippo Conca machte einen Vorstoß von Q36.5 aus, Samuele Zoccaratto von Bardiani schloss sich ihm später ebenfalls an. Das Duo bildete die neue Spitze des Rennens. Mit einer Attacke von Harold Martín López, die eine Reaktion im Peloton auslöste, wurde das Tempo deutlich erhöht.
Burgos-BH hielt das Tempo im Feld hoch, angeführt von Merhawi Kudus, der 3 Kilometer vor dem Ziel angriff. Er ließ López, der das Rennen anführte, hinter sich. Paul Double machte sich an die Verfolgung und überquerte kurz darauf zusammen mit Franck van den Broeck die Ziellinie. Double hielt jedoch das Tempo hoch und setzte sich schließlich von seinen Konkurrenten ab.
Die Etappe sollte in einem Bergaufsprint entschieden werden, bei dem Franck van den Broeck Double knackte und Merhawi Kudus schlug, um seinen ersten Sieg als Profi zu erringen und die Führung im Rennen zu übernehmen.

Results powered by FirstCycling.com

Gerade In

Beliebte Nachrichten