Emanuel Buchmann verlässt BORA - hansgrohe nach Giro d'Italia-Auslassung

Radsport
durch Cycloon
Montag, 27 Mai 2024 um 15:30
1123415854
Obwohl der Giro d'Italia 2024 von BORA - hansgrohe nach dem zweiten Platz von Daniel Martinez in der Gesamtwertung in guter Erinnerung bleiben wird, gehen die Auswirkungen der Kontroverse im Vorfeld des Rennens über die Auswahl weiter. Emanuel Buchmann wird BORA - hansgrohe scheinbar verlassen, glaubt man einer informellen Transfer-Info.
Nachdem Emanuel Buchmann nicht im Aufgebot von BORA - hansgrohe stand, machte der Deutsche Meister auf Instagram seiner Wut Luft. "Ich kann meine Enttäuschung und Frustration nicht beschreiben, dieses Jahr nicht für den Giro d'Italia nominiert zu sein", schrieb er. "Das ganze Jahr war für den Giro geplant und BORA - hansgrohe hat mir sogar die Co-Führung für den GC versprochen."
Statt zum Giro wurde Buchmann zur Tour de Hongrie geschickt und überzeugte dort mit einem zweiten Platz in der Gesamtwertung. Doch so wie es aussieht, wird der 31jährige nicht mehr lange in den Farben von BORA - hansgrohe fahren. "Er will nicht mehr mit uns oder für uns fahren", erklärt BORA-Teamchef Ralph Denk im Gespräch mit Eurosport. "Das hat er mir nicht persönlich gesagt, aber er hat es dem Team mitgeteilt."
"Es war ein Missverständnis seinerseits. Wir haben angesprochen, wer unsere Leader sind und dass er als Domestique fährt", so Denk weiter. "Wir werden das professionell angehen, er wird noch seine Chance bekommen, Rennen zu fahren."
Buchmann fährt seit 2015 für BORA - hansgrohe und hat während seiner Zeit bei der deutschen Mannschaft zwölf Grand Tour-Teilnahmen vorzuweisen, darunter den vierten Platz in der Gesamtwertung der Tour de France 2019. Wo seine Zukunft liegt, ist noch nicht bekannt, aber es ist sicher eine interessante Geschichte, die man verfolgen kann, wenn sie sich weiter entwickelt.

Instagram Bild Emanuel Buchmann<br>