"Ein Fahrer aus einem anderen Team hat nicht aufgepasst. Er hat mich komplett ausgeschaltet" - Matteo Jorgenson stürzt nach dem Rennen beim E3 Saxo Classic 2024 und verletzt sich dabei schwer

Radsport
durch Nic Gayer
Samstag, 23 März 2024 um 13:00
matteojorgenson 2
An einem Tag voller Zwischenfälle beim E3 Saxo Classic 2024 war das Team Visma - Lease a Bike wohl das Team, das am stärksten von Stürzen betroffen war, denn das Drama setzte sich auch nach dem Überqueren der Ziellinie fort.
"Ich war hinter einem Fahrer eines anderen Teams, der sich nicht umdrehte und sofort zu seinem Bus abbog, ohne zu schauen, und mich komplett überholte", erklärte der frischgebackene Paris-Nice 2024-Sieger in Zitaten, die von GCN nach dem Rennen gesammelt wurden. "Wir fuhren 15 km/h... das macht das Ganze noch schlimmer."
Ein weiterer Mann des Visma-Teams, den es erwischte, war Jorgensons Teamleader Wout van Aert, obwohl der Belgier es schaffte, sich wieder ins Geschehen einzuschalten und Dritter zu werden. "Wir hätten es fast gerettet, wir hätten es fast geschafft, aber der Nagel im Sarg war der Sturz von Wout am Paterberg - das war das Ende unseres Rennens", schätzt Jorgenson ein.
"Ich musste mich um die Gruppe vor mir kümmern, darauf achten, dass nichts wegkam, und warten, bis er zurückkam. Als er wieder da war, habe ich auf dem Kwaremont einfach das Tempo erhöht, um näher an Mathieu heranzukommen, in der Hoffnung, dass er es schafft", so der Amerikaner. Doch leider gelang van Aert dieses wundersame Comeback nicht ganz.

Matteo Jorgenson in four races for Visma: - Wins Paris-Nice ☀️🏆 - 5th at E3 🪨💧while helping WVA to 3rd - Off the front in both Omloop and Kuurne contributing to a teammate’s 🏆 Best transfer from the 2023 off-season.

Image
576
Reply

Gerade In

Beliebte Nachrichten