"Das ist ein ganz anderes Rennen als das E3" - Mathieu van der Poel über seine Siegchancen bei Gent-Wevelgem 2024

Radsport
durch Cycloon
Sonntag, 24 März 2024 um 12:00
mathieuvanderpoel
Mathieu van der Poel hat das E3 Saxo Classic 2024 souverän gewonnen und reist als großer Favorit zum Gent-Wevelgem 2024. Auch wenn es sich um ein Rennen handelt, das regelmäßig die Sprinter begünstigt, sind die Wetterbedingungen heute Nachmittag für Angreifer günstig, und der Weltmeister wird sicherlich ebenso in Bewegung sein.
"Es wäre schön, dieses Rennen zu gewinnen, aber leider ist es nicht so einfach. Wir werden es versuchen. Gent-Wevelgem ist auch nicht einfach zu gewinnen. Das ist nicht bei jedem Rennen so, denn das ist ein ganz anderes Rennen als das E3", sagte van der Poel zu Beginn des Tages zu Wielerflits und anderen. "Die Passage durch De Moeren ist entscheidend, aber das weiß jeder. Es wird ein ziemlicher Kampf, sich an die Spitze zu setzen."
Doch je schwieriger, desto besser für van der Poel, der am Freitag die Konkurrenz abgehängt hat und im Alleingang zum Sieg fuhr. Ohne Wout van Aert ist es schwer vorstellbar, dass jemand mit ihm mithalten kann, wenn er heute Nachmittag angreift.
"Es kommt darauf an, wo man steht, aber wenn man in der Lage ist, es mit dem Team zu tun, sollte man es auf keinen Fall aufgeben. Das Schwierigste ist, in diese Position zu kommen, denn jeder will an der Spitze sein", sagt er. Das Team hat sicherlich noch andere Optionen, vor allem den Milano-Sanremo-Sieger Jasper Philipsen.
Das Team kann sicherlich die Sprinterkarte ausspielen, aber wenn der Alpecin-Deceuninck-Fahrer in Bestform ist, kann eine Attacke sicherlich von Vorteil sein, da die Straßen nach Wevelgem größtenteils von starkem Rückenwind geprägt sind. Das belgische Team geht mit den beiden größten Favoriten und einer Vielzahl von Möglichkeiten in das Rennen.
"Ich muss vor allem abwarten, wie die Beine nach dem Freitag sind. Das E3 war ein schwieriger Wettkampf. Ich freue mich darauf. Es ist lange her, dass ich diesen Wettkampf bestritten habe. Wir haben mit dem Team mehrere Karten zu spielen, und das macht es auch für mich einfacher, Rennen zu fahren", schloss er.

Gerade In

Beliebte Nachrichten