Analyst reagiert auf Gerüchte über den Wechsel von Jasper Philipsen: "Ich glaube nicht, dass eine andere Mannschaft sportlich besser für ihn ist"

Radsport
durch Nic Gayer
Mittwoch, 20 März 2024 um 9:00
jasperphilipsen 3
Mathieu van der Poel war für seinen Teamkollegen Jasper Philipsen am Samstag bei Milano-Sanremo 2024 Gold wert. Der Niederländer kontrollierte das Geschehen auf und nach dem Poggio und sorgte dann für einen schönen Vorsprung für den späteren Sieger. Aber es waren nicht seine Leistungen, die am bemerkenswertesten waren, so Bobbie Traksel, der im Kop over Kop-Podcast über das erste Monument dieses Jahres sprach.
"Mathieu van der Poel ist ein Gentleman gegenüber seinem Team, mit der Betonung auf seinem. Das sieht man auch an seiner ersten Reaktion danach, in der er sofort sagt, dass er hofft, dass Philipsen nun auch bleibt. Das war für mich das Auffälligste an Milano-Sanremo."
Traksel fährt mit seiner Geschichte fort. "Wenn Van der Poel nicht da gewesen wäre, hätte Philipsen wahrscheinlich nicht gewonnen. Es fühlt sich an wie sein Team und er fühlt auch die Verantwortung, dies für seinen Teamkollegen zu tun. Und das macht Sinn, denn Philipsen ist auch für den Niederländer wichtig. Er nimmt einen Teil des Drucks von Van der Poel."
Jeroen Vanbelleghem stimmt seinem Kollegen zu und ist ebenfalls der Meinung, dass Philipsen bei Alpecin-Deceuninck bleiben sollte. "Philipsen wird nach den Klassikern eine Entscheidung treffen. Aber ich glaube nicht, dass ein anderes Team sportlich besser für ihn ist. Nur finanziell würde er von einem anderen Team profitieren."

Instagram Post Milano-Sanremo

Gerade In

Beliebte Nachrichten