Phil Bauhaus verlässt Giro d'Italia 2024 und tritt nicht beim Zeitfahren an

Radsport
durch Cycloon
Samstag, 18 Mai 2024 um 14:31
philbauhaus 2
Die "erste Hälfte" des Giro d'Italia endete gestern mit einer Sprintetappe nach Cento und heute, auf der 14. Etappe, beginnt ein neues Rennen. Von nun an werden die meisten Etappen speziell auf die Kletterer und die Favoriten auf den Gesamtsieg ausgerichtet sein, und einige Sprinter beginnen, das Rennen zu verlassen. Phil Bauhaus ist der erste von ihnen.
"Nach vier Top-Ten-Ergebnissen bei einem sehr anstrengenden Giro d'Italia wird TBV-Sprinter Phil Bauhaus heute nicht am Zeitfahren teilnehmen", teilte das Team am Samstagmorgen in einem SocialMedia-Post mit. "Da ihm die letzten 8 Etappen nicht liegen, wird sich Phil auf seine anderen bevorstehenden Rennen & Ziele konzentrieren."
Bahrain - Victorious kam mit einer Doppelspitze zum Giro, eine davon war der deutsche Sprinter. Bauhaus gewann Anfang des Jahres eine Etappe bei Tirreno-Adriatico und schlug Jonathan Milan in einem bergigen Sprint; neben anderen Ergebnissen reichte das aus, um das Team davon zu überzeugen, dass er einer Führungsposition bei der Corsa Rosa würdig war. Andrea Pasqualon und Jasha Sütterlin unterstützten ihn bei den Ausreißversuchen.
Das bahrainische Team war gegen die großen Teams im Kampf um die vorderen Plätze nie sehr präsent, aber der 29jährige Sprinter schaffte es dennoch, sich einige Male in den Kampf einzumischen. Er wurde Dritter auf der vierten Etappe nach Andora, war Dritter im Massensprint hinter der Ausreißergruppe am Folgetag (er wurde7.).
Beim Sprint der 11. Etappe nach Francavilla al Mare erreichte er erneut ein Top10-Resultat, doch gestern in Cento stand er zum letzten Mal im Rampenlicht und sprintete hinter Jonathan Milan und Stanislaw Aniolkowski auf den dritten Platz. Bauhaus soll im nächsten Sommer an der Tour de France teilnehmen und wird sich höchstwahrscheinlich jetzt gezielt darauf vorbereiten.