Julian Alaphilippe und Paul Magnier kommen bei ihren Stürzen bei den Strade Bianche 2024 mit Schürfwunden davon

Radsport
durch Cycloon
Sonntag, 03 März 2024 um 8:00
julianalaphilippe
Der ehemalige Strade Bianche-Sieger Julian Alaphilippe und der Neo-Profi Paul Magnier waren in der Anfangsphase der Strade Bianche 2024 am Samstag in verschiedene Stürze verwickelt und mussten das Rennen daraufhin aufgeben.
Der zweifache Weltmeister erlitt mehrere Schürfwunden, wurde aber nach einer Untersuchung durch das medizinische Personal von Soudal - Quick-Step für den Start bei Tirreno-Adriatico 2024 in der kommenden Woche freigegeben, einem Rennen, bei dem er bereits drei Etappen gewonnen hat.
Sein Landsmann, der in dieser Saison bereits zwei Rennen gewonnen hat, wurde zur eingehenden Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, aber zum Glück gab es keine ernsthaften Verletzungen, und er kann nun auf andere Ziele hinarbeiten.

Gerade In

Beliebte Nachrichten