"Ich träume natürlich vom Sieg" - Tim Wellens nicht konservativ mit dem Ziel, bei der Flandern-Rundfahrt 2024 zu gewinnen

Radsport
durch Cycloon
Sonntag, 31 März 2024 um 14:09
timwellens
Tim Wellens hat das ganze Frühjahr über wieder sehr starke Beine gezeigt und führt in Abwesenheit von Tadej Pogacar das UAE Team Emirates bei der Flandern-Rundfahrt 2024 an. Er erzählt, dass er davon träumt, das Rennen zu gewinnen, und dass das nicht unmöglich ist.
"Ich träume natürlich vom Sieg, aber davon träumen auch zweihundert Fahrer", sagte Wellens heute Morgen im Startbereich gegenüber Sporza. "Für mich ändert sich durch das Fehlen von Wout Van Aert und Jasper Stuyven nicht viel. Für Mathieu van der Poel wird sich mehr ändern, weil alle auf ihn schauen werden. Es wird viel Druck auf seinem Team lasten."
Wellens wurde Zweiter bei Kuurne - Bruxelles - Kuurne und Vierter bei der E3 Saxo Classic. Doch trotz dieser starken Ergebnisse sah er auch beim Omloop Het Nieuwsblad und bei Mailand-Sanremo sehr gut aus. Der 32-Jährige profitiert von seiner jahrelangen Erfahrung auf diesen Straßen, und bei einem Rennen, das an den kurzen und steilen Anstiegen entschieden werden soll, kommt ihm diese Art des Rennfahrens sehr entgegen.
Die Belgier haben große Verluste zu beklagen, da weder Wout Van Aert noch Jasper Stuyven oder Arnaud De Lie an den Start gingen. Wellens ist vielleicht die größte Hoffnung des Heimatlandes auf eine Leistung. "Kann ich der beste Belgier werden? Darauf achte ich nicht so sehr", schloss er. Zusammen mit Nils Politt und Leuten wie Marc Hirschi und António Morgado wird das Team der UAE versuchen, seine Außenseiterrolle zu nutzen.

Gerade In

Beliebte Nachrichten