Giro d'Italia-Aufgebot DSM-Firmenich Post NL wird durch in Form befindlichen Romain Bardet angeführt

Radsport
durch Cycloon
Montag, 29 April 2024 um 16:30
romainbardet 2
In den letzten Wochen hat die Karriere von Romain Bardet eine Art Renaissance erlebt. Nachdem der 33-Jährige bei der Tour of the Alps mit einer starken und offensiven Leistung den 5. Platz in der Gesamtwertung erreicht hatte, konnte er diese Form auch bei Lüttich-Bastogne-Lüttich mit einem 2. Kann der Franzose nun zum ersten Mal seit 2017 beim Giro d'Italia 2024 wieder auf ein Grand-Tour-Podium fahren?
Die Hoffnungen im Team DSM-Firmenich Post NL sind groß, denn das Team hat sein Aufgebot für die erste Grand Tour des Jahres bekannt gegeben, mit Bardet als Gesamtführendem. "Ich habe ihn bisher zweimal bestritten und beide Male hat er mir sehr gut gefallen, daher bin ich froh und motiviert, es dieses Jahr noch einmal zu versuchen. Wir hoffen, bei so vielen Etappen wie möglich dabei zu sein und um Ergebnisse zu kämpfen", sagt Bardet auf der offiziellen Website des Teams. "Ich persönlich hoffe, in den drei Wochen konstant zu sein, meine beste Leistung zu bringen und in den Bergetappen um den Sieg zu kämpfen, um zu sehen, wo wir in der Gesamtwertung landen. Ich denke, wenn wir in der Lage sind, einen Etappensieg bei den Sprints und in den Bergen zu erringen, und ein gutes Ergebnis in der Gesamtwertung, dann wäre es ein hervorragender Giro für uns."
Bardet ist aber nicht die einzige Erfolgshoffnung des Teams in den kommenden Wochen. Mit dem holländischen Kraftpaket Fabio Jakobsen hofft man auch in den Sprints zu punkten: "Wie immer wird es eine weitere anspruchsvolle dreiwöchige Italien-Rundfahrt, bei der uns eine Mischung aus verschiedenen Terrains erwartet. Wir fahren mit einer Mannschaft zum Giro, die in den letzten Rennen gezeigt hat, dass sie in guter Form ist, und die Moral innerhalb der Gruppe ist hoch. Wir haben Ambitionen auf Top-Etappenergebnisse in den Sprints mit Fabio als unserem Schlussfahrer, wo die Sprintgruppe bei der letzten Türkei-Rundfahrt große Fortschritte gemacht hat", erklärt der sportliche Leiter Matt Winton.
Mit Fahrern wie Tobias Lund Andresen, der gerade drei Etappensiege in der Türkei errungen hat, Chris Hamilton, Gijs Leemreize, Julius van den Berg, Bram Welton und Kevin Vermaerke verfügt das Team über genügend Qualität, auf die es sich stützen kann. "Wir wollen mit Romain als unserem Finisher die bestmögliche Platzierung erreichen, aber auch auf den hügeligen und bergigen Strecken um Etappensiege und Spitzenplätze mitkämpfen", so Winton abschließend. "Um diese Ziele zu erreichen, müssen wir während des gesamten Rennens gut als Gruppe zusammenarbeiten, als Einheit fahren und in den drei Wochen alles füreinander geben, damit wir uns an der Spitze des Rennens zeigen können."
Team DSM-Firmenich PostNL für den Giro d'Italia 2024:
Romain Bardet
Fabio Jakobsen
Tobias Lund Andresen
Kevin Vermaerke
Julius van den Berg
Gijs Leemreize
Chris Hamilton
Bram Welten