"Es war mein erstes Rennen und ich brauche natürlich einen Rennrhythmus" - Primoz Roglic nach BORA-Debüt bei Paris-Nice 2024

Radsport
durch Nic Gayer
Montag, 11 März 2024 um 11:01
primozroglic 2
Primoz Roglic hat bei Paris-Nice 2024 keine Heldentaten auf der letzten Etappe vollbracht. Sein erstes Etappenrennen mit BORA - hansgrohe beendete der Slowene als 10. der Gesamtwertung.
"Wie ich schon sagte, es ist eine völlig neue Umgebung, ein neues Team und auch mein Leben ändert sich nicht wirklich, wenn ich Paris-Nice gewinne. Also muss ich mir Zeit lassen", reflektiert Roglic seine Woche in einem Interview nach dem Rennen. "Ich will mir Zeit für alle Prozesse geben und sie nicht pushen."
Vor dem Rennen war Roglic neben Remco Evenepoel einer der Hauptfavoriten auf den Sieg. Am Ende war es jedoch Matteo Jorgenson vom Team Visma - Lease a Bike, der den Gesamtsieg errang. Nun wird Roglic seine Aufmerksamkeit auf die Itzulia Baskenland richten. "Es war mein erstes Rennen und ich brauche natürlich einen Rennrhythmus", sagt er. "Von nun an denke ich, dass es ein guter Moment ist, um darauf aufzubauen."
"Sicherlich kann man sagen, dass ich mit der Absicht nach Paris-Nice gekommen bin, um zu gewinnen, sonst wäre ich nicht gekommen, aber es ist uns nicht gelungen. Der zweite Teil bestand darin, einen guten Block an Intensität zu schaffen und das habe ich geschafft", so Roglic abschließend. "Ich bin glücklich geblieben, ich bin in einem Stück ins Ziel gekommen, es ist ein großes Ziel, das erreicht ist und es ist in den Beinen."

YouTube Video Cycling Pro Net "O-Ton Primoz Roglic" 

Gerade In

Beliebte Nachrichten