Danny van Poppel wird BORA - hansgrohe beim Giro d'Italia 2024 ohne Sam Welsford anführen: "Na schön. Dann liegt es an mir. Ich bin ein viel besserer Fahrer als noch vor drei Jahren"

Radsport
durch Nic Gayer
Mittwoch, 01 Mai 2024 um 15:51
sam welsford1145141909
Danny van Poppel unterschrieb 2022 bei BORA - hansgrohe und wurde in der Rolle des Leaders schnell zu einem der besten, nach Meinung vieler sogar zum besten im ganzen Peloton. Allerdings hatte er keine Top-Sprinter, mit denen er zusammenarbeiten konnte, und bekommt nun seine eigene Chance, das deutsche Team beim Giro d'Italia 2024 anzuführen. In einem Interview äußerte er sich unter anderem über die kurzfristige Streichung Sam Welsfords.
"Ich weiß nicht, warum er nicht hier ist. Das müssen Sie die Mannschaft fragen. Aber vielleicht haben sie einfach gesehen, dass ich derzeit besser bin als die Leader", sagte van Poppel in einem Interview mit AD. "Wir hatten einen tollen Start bei der Tour Down Under, aber danach lief es nicht mehr so gut." Nach zwei Jahren mit Sam Bennett, der häufig mit seiner Form kämpfte - was in der gegenseitigen Frustration bei der Tour of Britain im letzten Jahr gipfelte, wo beide für sich selbst gegen Visma sprinteten - verpflichtete das Team Sam Welsford für diese Saison.
Van Poppel übernahm bei der Tour Down Under die Führungsarbeit für den Australier und arbeitete auf drei Etappensiege hin. Bei der jüngsten Türkei-Rundfahrt 2024 mit einem bescheidenen Starterfeld schaffte es Welsford auf keiner der Etappen unter die Top 10. Beim Giro d'Italia 2024 sollte er der Hauptsprinter sein, wurde aber in letzter Minute gestrichen - ebenso wie Emanuel Buchmann, der ziemlich überrascht war. Wie schon bei der Tour de France im vergangenen Jahr blieb Danny van Poppel in der Startaufstellung an der Seite des Leadouts, nun aber ohne Hauptsprinter. Der Niederländer wird diesen Platz selbst besetzen.
"Das Team entscheidet sich, Sam nicht mitzunehmen. Na schön. Dann liegt es an mir. Und warum nicht? Ich bin ein viel besserer Fahrer als noch vor drei Jahren", argumentiert er. Das Team hat mit Daniel Martínez und Florian Lipowitz zwei Außenseiter für die Gesamtwertung, während van Poppel auf die hügeligeren Etappen setzt, die in einem Sprint enden können. "Nach einem schwierigen Rennen kann ich gewinnen. Das Team glaubt daran, und ich glaube daran."

🍕 Hungry for success and stepping up for a slice of the #Giro action are: 🔹 Dani Martínez 🔹 Giovanni Aleotti 🔹 Patrick Gamper 🔹 Jonas Koch 🔹 Florian Lipowitz 🔹 Ryan Mullen 🔹 Maximilian Schachmann 🔹 Danny van Poppel Let's roll! 👊🏼

Image
741
Reply