"Wir sind nicht die Favoriten für dieses Rennen" - Soudal - Quick-Step realistisch bei der Bekanntgabe des Teilnehmerfeldes für La Flèche Wallonne 2024

Radsport
durch Cycloon
Montag, 15 April 2024 um 16:07
maurivansevenant
Nach einigen eher trostlosen Monaten bei den Klassikern gab Soudal - Quick-Step beim Amstel Gold Race 2024 ein Lebenszeichen von sich: Mauri Vansevenant verpasste als 4. nur knapp das Podium. Vor La Fleche Wallonne 2024 ist das "Wolfsrudel" jedoch realistisch, was seine Chancen angeht:
"Wir wissen, dass wir nicht die Favoriten für dieses Rennen sind, aber wir haben ein sehr starkes Team und starten mit großer Motivation und Zuversicht nach unserem starken Auftritt in Amstel, wo wir nach einer frühen Offensive dem Podium sehr nahe kamen", schätzt Soudal - Quick-Step Sportdirektor Klaas Lodewyck ein, als er die Aufstellung des Teams für das Rennen bekannt gibt. "Wir werden sehen, wie das Rennen verläuft, aber wir glauben an unsere Chancen, am Ende des Tages ein gutes Ergebnis zu erzielen."
Nach seinem beeindruckenden Amstel Gold Race ist Vansevenant wieder dabei und hofft, dass er seine gute Form in dieses Rennen mitnehmen kann. Starke Kletterer wie Ilan Van Wilder, James Knox, Pieter Serry und Louis Vervaeke sind ebenfalls dabei, ebenso wie Antoine Huby und Pepijn Reinderink.
Soudal - Quick-Step für La Flèche Wallone 2024:
Antoine Huby, James Knox, Pepijn Reinderink, Pieter Serry, Ilan Van Wilder, Mauri Vansevenant, und Louis Vervaeke.