VORSCHAU | Etappe 5 von Paris-Nice 2024 - Olav Kooij, Mads Pedersen und Arvid de Kleijn kämpfen um den möglichen Massensprint

Radsport
durch Cycloon
Donnerstag, 07 März 2024 um 11:23
thumbnail parisnice4
Die 5. Etappe von Paris-Nice ist auf dem Papier holprig, aber das Wetter sollte den Sprintern helfen, wie diese Vorschau zeigen kann. In Sisteron wird ein Massensprint erwartet und wir sollten viel Action mit Olav Kooij, Mads Pedersen und Arvid de Kleijn als Hauptfavoriten erwarten.
Der fünfte Tag des Rennens kommt wieder den Sprintern entgegen. Es ist ein eher bergiger Tag, aber einige können durchaus einige Steigungen überstehen, und dies wird ein guter Test für Milano-Sanremo sein. 194 Kilometer stehen auf dem Programm, und es sind einige Anstiege zu bewältigen.
Etappe 5: Saint-Sauveur-De-Montagut - Sisteron, 194,6 Kilometer schematisches Profil<br>
Etappe 5: Saint-Sauveur-De-Montagut - Sisteron, 194,6 Kilometer
Von Kilometer 80 bis 153 gibt es vier kategorisierte Anstiege, die alle bergig sind und alle werden im Laufe des Tages zur Ermüdung beitragen. Schließlich wird es um die letzten Kilometer in Sisteron gehen.
Nach 9 Kilometern folgt ein kilometerlanger Anstieg mit 6 %, wo weitere Attacken oder Tempoverschärfungen möglich sind. Es folgt eine Abfahrt und dann nach einem kleinen Anstieg der Anstieg zur Ziellinie in Sisteron. Das Finale ist in keiner Weise technisch, sondern flach und begünstigt die schnellen Männer, die durchkommen.
Zielbereich prozentuales Steigungsprofil<br>
Zielbereich
Bild Zielbereich, breite, gerade Straße<br>
Bild Zielbereich
Das Wetter
Karte Paris-Nice 2024 Etappe 5 schematische Route<br>
Karte Paris-Nice 2024 Etappe 5
Etwas Wind aus südlicher Richtung mit bedeutender Stärke. Insgesamt eine Fahrt, bei der die Fahrer die meiste Zeit des Tages mit Seitenwind konfrontiert sind. Letztendlich wird dies die Chancen auf einen Massensprint verbessern, da die Angreifer weniger motiviert sein werden, zu attackieren - nicht nur wegen des insgesamt langsameren Tempos an diesem Tag. Das Finale wird jedoch furios und schnell sein, mit Rückenwind, der die reinen Sprinter begünstigt.
Die Favoriten
Olav Kooij - Zuerst dachte ich, dass die Puncheure diesen Tag beherrschen könnten, aber das wird nicht der Fall sein. Ein Massensprint ist das wahrscheinliche Szenario, vielleicht werden nur ein oder zwei Sprinter nicht dabei sein. Am ersten Tag schätzte ich Olav Kooij als die beste Kombination aus Sprinter und Puncheur ein, und an diesem Tag sehe ich das auch so. Die Anstiege sollten das Feld nicht zerschlagen, aber sie werden eine Delle hinterlassen. Der Visma-Fahrer sollte sie bequem bewältigen und am Ende einen sehr starken Sprint hinlegen, um seinen zweiten Sieg zu erringen.
Mads Pedersen - Wir haben hier zwei Szenarien. Wir stellen uns vor, dass das Tempo an den Anstiegen sehr hoch ist, dass sich eine starke Ausreißergruppe absetzen kann und das Feld den ganzen Tag über hart fahren muss oder dass der Wind Schwierigkeiten macht... Mads Pedersen ist dann ein großer Favorit auf den Sieg. Je härter es ist, desto mehr Freude wird der Däne haben, aber auch bei normalen Bedingungen hat er definitiv eine Chance auf den Sieg.
Arvid de Kleijn - Und das dritte Szenario ist in der Tat, wenn der Tag konservativ mit einer bescheidenen Ausreißergruppe verläuft und dann auf den letzten Hügeln nur noch um die Position gekämpft wird und niemand wirklich das Tempo forciert. Dann gibt es einen normalen Massensprint. Arvid de Kleijn kann in diesem Szenario viele Punkte sammeln. Meiner Meinung nach ist der Niederländer bereits jetzt einer der besten Sprinter der Welt und sein Vorsprung wird außerordentlich unterschätzt. In einem schnellen und flachen Sprint könnte der Niederländer ohne Zweifel seinen Sieg von Etappe 2 wiederholen.
Fahrer wie Nils Eekhoff, Bryan Coquard, Danny van Poppel, Madis Mihkels, Dries van Gestel und der Durchstarter Laurence Pithie würden sich über einen harten Tag ohne einige der reinen Sprinter freuen. Diese Männer haben nicht so viel reines Tempo wie die oben genannten Fahrer, können aber unter den richtigen Bedingungen um den Sieg mitkämpfen und sicherlich ein paar Plätze in den Top10 auffüllen.
Für einen reinen Sprint werden sich andere Niederländer die Lippen lecken. Dylan Groenewegen und Fabio Jakobsen müssen sehr stark auftreten - letzterer besonders. Diese Mannschaften brauchen Siege, der Druck ist zweifelsohne groß. Gerben Thijssen ist nach seinem Erfolg bei der Volta ao Algarve ebenfalls ein großer Kandidat für den Sieg. Kaden Groves, Arnaud Démare, Sam Bennett und Pascal Ackermann sind ebenfalls Außenseiter für den Tagessieg.
Vorhersage Paris-Nizza 2024 Etappe 5:
*** Olav Kooij, Mads Pedersen
** Arvid de Kleijn, Laurence Pithie, Gerben Thijssen
* Nils Eekhoff, Bryan Coquard, Danny van Poppel, Madis Mihkels, Fabio Jakobsen, Dylan Groenewegen, Kaden Groves, Arnaud Démare
Auswahl: Arvid de Kleijn
Vorschau geschrieben von Rúben Silva

Gerade In

Beliebte Nachrichten