Vorläufiges Teamaufgebot der UAE für den Giro d'Italia 2024 bekannt - Pogacar, Großschartner, Majka...

Radsport
durch Cycloon
Mittwoch, 24 April 2024 um 9:00
domennovak uaeteamemirates
Die Klassiker sind schnell vorbei und die Aufmerksamkeit der Radsportwelt richtet sich schnell auf den nächsten Gang auf der Speisekarte für 2024: den Giro d'Italia. Es kommt nicht jedes Jahr vor, dass wir uns so sicher sind, wer der Hauptfavorit auf den Sieg bei der italienischen Grand Tour ist, aber in der Person von Tadej Pogacar haben wir genau diesen Favoriten.
Im Wissen, dass seine Gegner keine Gelegenheit auslassen werden, gegen Pogacar die Waffen zu strecken, musste das UAE Team Emirates ein Team zusammenstellen, das stark genug ist, um jede Art von Offensive abzuwehren. Ist ihnen das gelungen? Das wird sich im Mai zeigen.
Aus den Informationen der La Gazzetta dello Sport können wir uns jedoch ein solides Bild davon machen, wer die wichtigsten Karten in den Händen von Tadej Pogacar sein werden.
In den Bergen kann sich der slowenische Superstar auf seine rechte Hand Rafal Majka, den ebenso erfahrenen Felix Grossschartner und seinen Landsmann Domen Novak verlassen. Novak zeigte zuletzt bei Lüttich-Bastogne-Lüttich (von Pogacar gewonnen) eine sehr gute Form. Auch der 25jährige Däne Mikkel Bjerg sollte nicht übersehen werden. Als Vierter der Flandern-Rundfahrt hat Bjerg bei der UAE-Rundfahrt zu Beginn der Saison deutlich gemacht, dass er lange Anstiege nicht im Geringsten fürchtet.
Das UAE Team Emirates sollte mit Rui Oliveira und Juan Sebastián Molano sowie dem Straßenkapitän Vegard Stake Laengen zwei Männer für Massensprints aufbieten.