Halbetappenwertung Intergiro wieder Teil des Giro d'Italia; Punktewertung statt Zeitnahme

Radsport
durch Cycloon
Mittwoch, 24 April 2024 um 10:00
1059563526
Der Giro d'Italia wird in diesem Jahr wieder eine Intergiro-Wertung haben. Von 1989 bis 2005 gab es bereits einen Wettbewerb um diese Nebenwertung, doch danach verschwand der Preis. Nun kehrt der Intergiro zurück.
Die Intergiro-Wertung ist eine Variante der Zwischensprintwertung. In den Anfangsjahren wurde nach der Hälfte jeder Etappe eine Ziellinie gezogen, an der die Zeiten der Fahrer wie am Ende einer Etappe gemessen wurden. Der einzige Unterschied bestand darin, dass die Fahrer nach dem Intergiro einfach weiterfuhren. Wie am Ende der Etappe konnten auch während des Intergiro Prämien verdient werden. Der Führende der Wertung trug das blaue Trikot.
Es ist noch nicht klar, ob es wieder ein Trikot für die Seitenwertung geben wird. Auch die Regeln sind etwas anders. Nach wie vor gibt es auf jeder Etappe einen Intergiro-Zwischensprint, aber die Zeit wird hier nicht mehr gewertet. Stattdessen können Punkte für die ersten acht Fahrer gesammelt werden: 12, 8, 6, 5, 4, 3, 2 und 1. Diese werden in der Intergiro-Wertung zusammengezählt. Die ersten drei Fahrer, die das Ziel erreichen, erhalten außerdem 3, 2 und 1 Bonussekunde für die Gesamtwertung.
Die Punkte zählen auch für die reguläre Punktewertung. Praktischerweise zählen die Punkte, die bei regulären Zwischensprints und im Ziel vergeben werden, nicht für die Intergiro-Wertung. Das gibt gerade kleineren Teams eine gute Chance, für ein neues Ziel zu kämpfen.

Gerade In

Beliebte Nachrichten