UPDATE: Kein Sieg für BORA - hansgrohe auf der 3. Etappe der Türkei-Rundfahrt 2024! Giovanni Lonardi nach Danny van Poppels Herabstufung zum Sieger erklärt; Max Kanter wird Dritter

Radsport
durch Cycloon
Dienstag, 23 April 2024 um 15:31
image 6jpg
Danny van Poppel gewann die 3. Etappe der Türkei-Rundfahrt 2024 zunächst im Massensprint vor Giovanni Lonardi und Enrico Zanoncello. Nach einer Überprüfung durch die Rennjury wurde der BORA - hansgrohe-Mann jedoch für schuldig befunden, von seiner Sprintlinie abgewichen zu sein, und Lonardi wurde zum Etappensieger erklärt. Der Deutsche Max Kanter wurde dadurch auf Rang 3 befördert.
Nach einem heftigen Kampf um die Ausreißergruppe in der ersten Rennstunde setzten sich schließlich vier Fahrer ab und bildeten die Spitzengruppe des Tages. Obwohl ihr Vorsprung zu einem Zeitpunkt beträchtlich schien, war das Rennen knapp 15 km vor dem Ziel wieder zusammen an der Spitze.
Aufgrund des hohen Tempos, das das Feld an den Anstiegen anschlug, kämpften viele Fahrer, darunter auch viele Sprinter, im hinteren Teil des Feldes, was bedeutete, dass das erwartete Sprintfinale keineswegs sicher war, zumindest nicht bei einigen der großen Namen.
Das Astana Qazaqstan Team, das die 2. Etappe durch Max Kanter gewonnen hatte, wollte erneut die Kontrolle über das Feld übernehmen, aber auf dem letzten Kilometer war es BORA - hansgrohe, die am besten positioniert waren. Danny van Poppel machte auf und fuhr zum Sieg, aber im Finale gab es eine Kontroverse, da Giovanni Lonardi sichtlich protestierte.
Die Rennjury hörte auf diese Proteste und verwies van Poppel wegen Abweichens von seiner Sprintlinie aus dem Rennen und sprach Lonardi den Etappensieg zu. Sehen Sie sich das Video des Finales unten an und urteilen Sie selbst!

Results powered by FirstCycling.com

Tweet not found

The embedded tweet could not be found…

Gerade In

Beliebte Nachrichten