Sieg bei der Volta a Catalunya 2024 "eine große Erleichterung" für Marijn van den Berg - erster Sieg des Niederländers seit August

Radsport
durch Cycloon
Donnerstag, 21 März 2024 um 17:38
1120290102
Marijn van den Berg hat jetzt vier Siege als Profi-Fahrer, die Hälfte davon bei der WorldTour. Nach seinem Sieg bei der Tour de Pologne im vergangenen Jahr hat er nun auch eine Etappe der Volta a Catalunya 2024 gewonnen, bei der ein Massensprint erwartet wurde.
"Es ist eine große Erleichterung. Ich hatte Zweifel, ob ich noch gewinnen kann, aber zum Glück gab es heute einen Preis", sagte van den Berg in einem Interview nach dem Rennen. "Alle hatten es schwer, denn es gab keine großen Sprintzüge und so musste jeder Sprinter seinen eigenen Weg gehen." Die 4. Etappe des katalanischen Rennens war fast komplett flach, und es kam zum Massensprint. Einige Teams hatten ihre Ausreißer an der Spitze, aber in Ermangelung von Weltklassesprintern nutzten einige der schnellen Männer, die sich auf den Weg zu dem siebentägigen Rennen gemacht hatten, die Situation aus.
Van den Berg hatte im Endspurt die Nase vorn. "Vor allem Bryan Coquard hat sich gut positioniert und es war ein echter Kampf um sein Rad. Am Ende war ich es, der sein Rad erwischte und ich konnte ihn überholen", erklärt van den Berg. "Es war kein verrückter Sprint, aber es hat für den Sieg gereicht."
"Ich habe immer noch Schmerzen und Unwohlsein nach meinem Sturz, aber das vergisst man im Sprint vor lauter Adrenalin. Jetzt will ich vor allem das Ende des Rennens erreichen und hoffentlich bin ich nächste Woche bei der Tour des Flandres in guter Form", schließt er ab. Flandern und Roubaix stehen für den Niederländer auf dem Programm, der seine Reise nach Spanien nun als völlig gerechtfertigt ansieht, da er in dieser Woche die belgischen Kopfsteinpflaster-Klassiker überspringt.

Gerade In

Beliebte Nachrichten