Rennjury und Strafmaßnahmen Tour de France 2024; Update Etappe 19 - Doppelter Startnummern-Schwund

Radsport
Samstag, 20 Juli 2024 um 7:30
markcavendish 2
Während der Tour de France 2024 verhängt die Rennjury Strafen gegen einige Fahrer und Sportdirektoren. Letztendlich können die Strafen je nach Regelverstoß in Form von Geld, Zeitstrafen oder sogar UCI-Punktabzug verhängt werden. Hier stellen wir Ihnen vor, was während des Rennens passiert ist.
Etappe 1:
Nichts Besonderes. 24 Fahrräder wurden auf technischen Betrug überprüft, und alle entsprachen den UCI-Vorschriften.
Etappe 2:
DS Christoph Roodhoft (Alpecin-Deceuninck): Verstoß gegen die Vorschriften oder Richtlinien bezüglich der Fahrzeugbewegung während des Rennens. 500CHF Geldstrafe.
DS Gianni Meersman (Alpecin-Deceuninck): Nichteinhaltung der Anweisungen der Kommissare. 200CHF Geldstrafe.
Raul Garcia Pierna (Arkéa - B&B Hotels): Entkleiden oder Urinieren in der Öffentlichkeit. 200CHF Geldstrafe.
Etappe 3:
Keine Vorfälle.
Etappe 4:
Nichts zu vermelden.
Etappe 5:
Phil Bauhaus (Bahrain-Victorious): Abweichung beim Endspurt. 500CHF Geldstrafe und 13 UCI-Punkte Abzug.
Jarrad Drizners (Lotto Dstny): Unangemessenes Verhalten im Ziel und Schädigung des Images des Sports. 200CHF Geldstrafe.
Davide Ballerini (Astana Qazaqstan Team): Ungebührliches Verhalten im Ziel und Schädigung des Ansehens des Sports. 200CHF Geldstrafe.
Etappe 6
Mark Cavendish (Astana Qazaqstan Team): Schutz hinter einem Fahrzeug für längere Zeit. 200CHF Geldstrafe; 15 UCI-Punkte Strafe; 40 Sekunden GC und 10 Punkte Strafe in der Punktewertung.
Alexey Lutsenko (Astana Qazaqstan Team): Schutz hinter einem Fahrzeug über einen längeren Zeitraum. 200CHF Strafe; 15 UCI-Punkte Strafe; 40 Sekunden GC und 10 Punkte Strafe in der Punktewertung.
DS Dimitriy Fofonov (Astana Qazaqstan Team): Bereitstellung von Unterkünften für die oben genannten Fahrer. 500CHF Geldstrafe.
DS Dimitriy Fofonov (Astana Qazaqstan Team): Fahrer oder Teammitglied, der/die seinen/ihren Abfall nicht im dafür vorgesehenen Bereich entsorgt. 500CHF Geldstrafe.
Jasper Philipsen (Alpecin-Deceuninck): Unregelmäßiger Sprint (Abweichung). 500CHF Geldstrafe; 13 Punkte in der Punktewertung; Herabstufung.
DS Mario Aerts (Lotto Dstny): Fahrer oder Teammitglied entsorgt Abfall nicht im vorgesehenen Bereich. 500CHF Geldstrafe.
Etappe 7
Kévin Vauquelin (Arkéa B&B Hotels): Verhalten, das indikativ ist oder andere gefährdet. 500CHF Geldstrafe, 20 UCI-Punkte Strafe.
Julien Bernard (LIDL-Trek): Ungebührliches oder unangemessenes Verhalten während des Rennens und Schädigung des Images des Sports. 200CHF Geldstrafe.
Valentin Madouas (Groupama - FDJ): Nichteinhaltung der von einem Fahrer vorgesehenen Abstände und Lücken während eines Zeitfahrens. 200CHF Geldstrafe; 40 Sekunden Strafzeit.
Etappe 8
Nichts zu vermelden.
Etappe 9
Nichts zu vermelden.
Etappe 10
DS Rolf Aldag (Red Bull - BORA - hansgrohe): Fahrer oder Team-Mitarbeiter, die Abfälle oder andere Gegenstände ausserhalb der Abfallzonen entsorgen. CHF500 Strafe.
DS Gabriel Rasch (Uno-X Mobility): Fahrer oder Teammitarbeiter, die Abfälle oder andere Gegenstände ausserhalb der Abfallzonen entsorgen. CHF500 Geldstrafe.
Etappe 11
Felix Gall (Decathlon AG2R La Mondiale): Unerlaubte Verpflegung auf den letzten 20 Kilometern. CHF500 Geldstrafe, 20 Sekunden Strafe in der Gesamtwertung, 6 Punkte Strafe in der Punktewertung.
SD Julien Jurdie (Decathlon AG2R La Mondiale): Unerlaubte Verpflegung auf den letzten 20 Kilometern. CHF1000 Geldstrafe.
Etappe 12
Mark Cavendish (Astana Qazaqstan Team): Abweichung von der gewählten Linie, die einen anderen Fahrer behindert oder gefährdet, oder irregulärer Sprint. CHF500 Geldstrafe und 13 Punkte Abzug in der Punktewertung.
Arnaud Démare (Arkéa B&B Hotels): Abweichung von der gewählten Linie, die einen anderen Fahrer behindert oder gefährdet, oder irregulärer Sprint. CHF500 Geldstrafe und 13 Punkte Abzug in der Punktewertung.
Egan Bernal (INEOS Grenadiers) Öffentliches Urinieren. CHF200 Geldstrafe.
Etappe 13
Maxim van Gils (Lotto Dstny): Schlag mit der Schulter, der andere Fahrer gefährdete. 1500CHF Geldstrafe und 60 UCI-Punkte Abzug.
Luke Durbridge (Team Jayco AlUla): Entsorgung von Abfällen außerhalb der Abfallzone. 500CHF Geldstrafe, 25 UCI-Punkte Abzug.
Dylan Groenewegen (Team Jayco AlUla): Entsorgung von Abfällen außerhalb der Abfallzone. 500CHF Geldstrafe, 25 UCI-Punkte Abzug.
Etappe 14
Nichts zu vermelden.
Etappe 15
Biniam Girmay (Intermarché-Wanty): Abweichung von der Linie während des Zwischensprints. 500CHF Strafe und 5 Punkte Abzug in der Punktewertung. *Anmerkung: Girmay wurde auch im Sprint selbst zurückgestuft und verlor zusätzlich 5 Punkte.
DS Steve Bauer (Israel - Premier Tech): Nichteinhaltung der Vorschriften durch einen Mannschaftsbetreuer bei der Verpflegung. 200CHF Geldstrafe.
Etappe 16
Johannes Kulset (Uno-X Mobility): Verlängerter Windschatten hinter einem Fahrzeug. 200CHF Strafe; 30 Sekunden Strafe in der Gesamtwertung; 10 Punkte Strafe in der Punktewertung und 15 UCI-Punkte Strafe.
DS Frans Maassen (Team Visma - Lease a Bike): Verlängerter Windschatten hinter einem Fahrzeug. 500CHF.
Etappe 17
Nichts zu vermelden.
Etappe 18
DS Rolf Aldag (Red Bull - BORA - hansgrohe): Fahrer oder Team-Mitarbeiter, die Abfälle oder andere Gegenstände ausserhalb der Abfallzonen entsorgen. CHF500 Strafe.
Bart Lemmen (Team Visma - Lease a Bike): Urinieren in der Öffentlichkeit. CHF200 Geldstrafe.
Etappe 19
Egan Bernal (INEOS Grenadiers): Fehlende Startnummer bei der Zielankunft. 200CHF Strafe.
DS Zak Dempster (INEOS Grenadiers): Fehlende Startnummer im Ziel. 200CHF Geldstrafe.