Pogacar vs Vingegaard - Wer gewinnt eine dritte Tour de France?

Radsport
durch Cycloon
Montag, 03 Juni 2024 um 13:15
1127747214
Das Duell zwischen Tadej Pogacar und Jonas Vingegaard bei der Tour de France wird wohl eines der besten in der Geschichte des Radsports und eines der besten in der Geschichte des Sports sein. Die beiden sind erst 25 bzw. 27 Jahre alt und es ist wahrscheinlich, dass wir am Ende über sie sprechen werden wie über Cristiano Ronaldo und Lionel Messi; Magic Johnson und Larry Bird; Karpov und Kasparov; Phil Taylor; Rafael Nadal, Roger Federer und Novak Djokovic...
Wie Victor Gonzalez von CiclismoAlDia analysiert hat, haben die beiden die letzten vier Ausgaben des französischen Rennens gemeinsam gewonnen. Außerdem haben sie in den letzten drei Saisons jeweils den ersten und zweiten Platz belegt. Der Slowene gewann 2020 und 2021, während der Däne 2022 und 2023 siegte. Alles deutet darauf hin, dass es in diesem Jahr zu einem Kampf um den dritten Tour de France-Sieg kommen wird, wobei Remco Evenepoel und Primoz Roglic immer bereit sind, sich ins Rampenlicht zu stellen.
Sowohl das UAE Team Emirates als auch das Team Visma - Lease a Bike sind die beiden besten Teams der Welt für große Rundfahrten und haben auch die besten Spezialisten für dieses Rennen. Sie haben die besten Kletterer, können sich in den drei Wochen behaupten und sind im Zeitfahren den Spezialisten in dieser Disziplin mehr als ebenbürtig.
In der Geschichte haben nur 8 Fahrer die Tour de France drei oder mehr Mal gewonnen (vor der Suspendierung von Lance Armstrong waren es 9). Pogacar oder Vingegaard könnten sich einem Club anschließen, der bereits Legenden wie Jacques Anquetil, Eddy Merckx, Bernard Hinault, Miguel Induráin, Chris Froome, Philippe Thys, Louison Bobet und Greg LeMond umfasst.
Jonas Vingegaard<br>
Jonas Vingegaard
Aber mit ihrem Alter gibt es absolut keinen Grund, warum sie dort aufhören sollten, und der Rekord von fünf, den die ersten vier oben genannten Namen gemeinsam haben, ist ernsthaft in Gefahr. Roglic ist bereits 34 Jahre alt, und die Logik sagt, dass er seine besten Jahre bereits hinter sich hat.
Evenepoel ist zwar erst 24 Jahre alt, aber wenn man seine bisherigen Ergebnisse betrachtet, ist er eher ein Elite-Zeitfahrer, der im Hochgebirge mehr als gut abschneidet, sich aber mit Fahrern wie Vingegaard und Pogacar schwer tut.
Bei den Jüngeren bleibt abzuwarten, wie weit sie gehen können, aber im Moment sind sie noch weit davon entfernt. Juan Ayuso (21 Jahre alt), Carlos Rodríguez (23), Isaac del Toro (20), Cian Uijtdebroeks (21) und andere, die noch eine Stufe unter ihnen sind, sowie diejenigen, die in der Zukunft noch auftauchen könnten, haben ein großes Potenzial, aber es scheint schwer vorstellbar, dass sie das Niveau der beiden aktuellen großen Namen erreichen können.
Beide sind bereits in die Geschichte der Tour eingegangen, aber bei der Ausgabe 2024 werden wir sehen, wer eine weitere Zeile zu seiner Legende im Rennen schreiben wird. Vingegaard kommt mit vielen Zweifeln nach seinem schrecklichen Sturz bei der Baskenland-Rundfahrt, der ihn daran gehindert hat, seine Vorbereitung wie geplant zu absolvieren und vor dem Start am 29. Juni in Florenz zu fahren. Ähnlich wie Pogacar im letzten Jahr, als er in Lüttich-Bastogne-Lüttich stürzte und dies mit einem schweren Sturz auf einer Hochgebirgsetappe in der dritten Woche des Rennens bezahlte.
Pogacar seinerseits kann auf eine stratosphärische erste Hälfte der Saison zurückblicken. Er hat fast alle Rennen gewonnen, an denen er teilgenommen hat: Er hat die Strade Bianche und Lüttich-Bastogne-Lüttich komplett gewonnen und seiner Erfolgsliste ein sechstes Monument hinzugefügt, die Katalonien-Rundfahrt mit vier Etappensiegen dominiert und eine der besten Einzelleistungen in der Geschichte des Giro d'Italia erbracht, mit sechs Siegen und einem Vorsprung von fast 10 Minuten auf seinen engsten Rivalen im GesamtClassement.
Tadej Pogacar
Tadej Pogacar