Mads Pedersen muss die Tour de France 2024 nach schweren Sturz auf 5. Etappe aufgeben

Radsport
Samstag, 06 Juli 2024 um 11:47
madspedersen
Mads Pedersen wird die Tour de France 2024 nicht fortsetzen. Der LIDL-Trek-Fahrer hat eine unglaubliche Serie von Etappensiegen bei allen vier Grand Tours, an denen er teilgenommen hat, hinter sich, aber diese Serie ist zu Ende, da die Folgen eines Hochgeschwindigkeitssturzes ihm keine andere Wahl ließen.
Lidl-Trek teilte heute Morgen in den sozialen Medien: "Leider wird Mads Pedersen nicht an der Startlinie der @LeTour Etappe 8 stehen. Wir wünschen Mads gute Besserung und wir sind sicher, dass ihr euch wie wir darauf freut, zu sehen, was er später in der Saison leisten kann, wenn er wieder bei 100% ist."
Der Däne war mit dem Ziel in die Tour gegangen, zum dritten Mal eine Etappe zu gewimnnen und auch um die Punktewertung zu kämpfen, in der er bis zu diesem Zeitpunkt ganz vorne dabei lag. Doch auf der fünften Etappe änderte sich das, und zwar in demselben Sprint, der Mark Cavendish zum Rekordfahrer machte.
Als der Manxman über die Straße raste, prallte Mads Pedersen, der eingeklemmt war, gegen die Absperrungen. Axel Zingle bunny-hopte sogar über ihn hinweg. Pedersen konnte trotz des schweren Sturzes Frakturen vermeiden, aber der Schaden war deutlich zu spüren.
Am folgenden Tag nahm er am Sprint teil, wurde aber nur 15. des Tages. An diesem Freitag war er Zweiter in der Punktewertung und der engste Verfolger von Biniam Girmay. Aber nach der 6. Etappe, auf der es keine Ausreißer gab, wurde ihm die Auszeichnung für seine Kampfkraft verliehen, und er war eigentlich ziemlich unzufrieden mit der Situation, die sich entwickelt hatte:  
"Ich wäre lieber unter der Dusche gewesen. Nach vier Stunden Rennen muss ich nun eine weitere halbe Stunde meiner Zeit hier verschwenden", sagte Pedersen dem Het Nieuwsblad, bevor er auf das Podium stieg, um den Preis entgegenzunehmen. "Sie hätten den Preis jemand anderem geben sollen, aber ich werde ihn mit einem Lächeln annehmen. In der Zwischenzeit sind meine Wunden wieder undicht."  

Gerade In

Beliebte Nachrichten

Aktuelle Kommentare