"Ich vermute, dass die Motorräder ein wenig geholfen haben" - Kühne These Kaden Groves', weshalb die Ausreißer der 5. Etappe des Giro d'Italia 2024 durchkommen konnten

Radsport
durch Cycloon
Mittwoch, 08 Mai 2024 um 21:00
kadengroves
In einem spannenden Finale der 5. Etappe des Giro d'Italia 2024 verweigerten die Ausreißer den Sprintern den Sieg: Benjamin Thomas von Cofidis gewann in einem Vierer-Sprint um die Ziellinie.
Einer, der auf einen viel größeren Sprint um den Sieg gehofft hatte, war Alpecin-Deceuninck-Sprinter Kaden Groves. Der australische Sprintstar ließ seine Teamkollegen an den ersten Anstiegen ein höllisches Tempo vorlegen, um die Beine seiner Rivalen zu schwächen. War dies der Grund, weswegen die Ausreißer nicht gestellt werden konnten? Groves verweist stattdessen auf einen anderen Grund, warum die Ausreißer durchkommen konnten:
"Ich weiß nicht, der Ausbruch geschah einfach unglaublich schnell, und ich vermute, dass die Motorräder ein wenig geholfen haben. Aber solche Etappen gibt es immer mal wieder", sagte der 25-Jährige im Gespräch mit Eurosport im Interview nach der Etappe. "Es war eine superstarke Ausreißergruppe, und wahrscheinlich hatte auch der Rückenwind eine Menge damit zu tun."
"Wir haben früh viel Energie verbraucht, und ich glaube, das hat uns am Ende etwas gekostet, als wir versucht haben, die Ausreißer zurückzuholen", so Groves weiter. "Wir hatten einen Plan, und wir haben den frühen Teil wirklich gut umgesetzt, und leider haben wir uns im Finale ein wenig zerfranst, aber die Ausreißer haben trotzdem gewonnen, also bin ich froh, dass ich in diesen Endspurts aufrecht geblieben bin."