"Es ist schön zu sehen, dass wir mit den großen Jungs mithalten können" - Arvid De Kleijn beschert dem Tudor Pro Cycling Team auf der 2. Etappe von Paris-Nice 2024 seinen ersten WorldTour-Sieg

Radsport
durch Cycloon
Montag, 04 März 2024 um 17:59
1101484686
Arvid De Kleijn und das Tudor Pro Cycling Team machen weiterhin positive Schritte. Mit dem Sieg des Niederländers auf der 2. Etappe von Paris-Nice 2024 feierte De Kleijn seinen ersten WorldTour-Sieg für das Team aus der Schweiz.
"Ich war wirklich auf der Suche nach diesem einen. Es ist schön, ihn auf diese Weise zu fangen. Es war eine großartige Teamleistung", sagt der 29jährige Niederländer in seinem Interview nach der Etappe, nachdem er sich im Schlusssprint gegen Laurance Pithie und Dylan Groenewegen durchgesetzt hatte. "Wir sind ruhig geblieben. Matteo Trentin saß bei uns und er weiß immer, was zu tun ist. Er hat einen guten Job gemacht. Alle haben es gut gemacht. Gestern hatte ich weniger Chancen als Matteo, für mich war es ein Glücksspiel und so entschied ich mich, zu überholen. Aber heute war alles drin für mich."
Nach einem ruhigen, gemächlichen Tag, an dem das Peloton über eine halbe Stunde nach der geplanten Zeit ins Ziel rollte, gab es viele frische Beine im Sprint, der zu einem hektischen Finale wurde. "Ich war ein bisschen hinter einem Teamkollegen eingesperrt, aber dann tat sich eine Lücke auf. Ich konnte am Rad von Danny Van Poppel ( BORA - hansgrohe ) mitfahren und das Tempo bis ins Ziel halten", resümiert De Kleijn.
"Wir machen gute Fortschritte", sagt er und freut sich über den ersten WorldTour-Sieg des Teams, das von der Schweizer Legende Fabio Cancellara unterstützt wird. "Ich auch, obwohl ich schon etwas älter bin. Es ist schön zu sehen, dass wir es mit den großen Jungs aufnehmen können."

Gerade In

Beliebte Nachrichten