"Ein Etappensieg ist eine zusätzliche Motivation" - Tadej Pogacar legt für den Rest des Giro d'Italia 2024 nicht die Füße hoch

Radsport
durch Cycloon
Sonntag, 19 Mai 2024 um 13:30
tadejpogacar
Tadej Pogacar geht mit einem Vorsprung von 3:41 Minuten auf Geraint Thomas als Führender der Gesamtwertung in die Königsetappe des Giro d'Italia 2024. Wird er versuchen, den Vorsprung weiter auszubauen, oder wird er einfach nur den Zügen folgen und sich mit Blick auf die Tour de France schonen?
"Das Wetter ist heute schön und es sieht nach einer harten Etappe aus. Wir werden sehen, wie es läuft, aber ich werde versuchen, es zu genießen, egal was passiert", sagt der 25jährige zweifache Tour de France-Sieger im Gespräch mit Eurosport vor der 15. Etappe, nachdem er seinen Vorsprung in der Gesamtwertung beim Einzelzeitfahren der 14. Etappe weiter ausbauen konnte, obwohl er den Etappensieg nur um 29 Sekunden auf den überragenden Filippo Ganna verpasste.
Auf die Frage, ob er einen weiteren brutalen Angriff starten wird, um die Entschlossenheit seiner Rivalen weiter zu zerstören, lässt sich Pogacar nicht in die Karten schauen: "Das Ziel ist es, das Rosa Trikot zu behalten und meinen Vorsprung in der Gesamtwertung zu halten. Ich will keine Zeit verlieren, aber ein Etappensieg ist eine zusätzliche Motivation. Es wäre großartig, wenn ich diese Etappe in meinen Palmares aufnehmen könnte", sagt er. "Wir werden sehen, wie viele Fahrer wir nach den ersten beiden Anstiegen noch haben. Wir hoffen auch, dass wir den Mortirolo mit mehreren Fahrern überstehen können. Dann werden wir sehen, wie wir ihn angehen."
Mit Blick auf Geraint Thomas, Daniel Martinez und Ben O'Connor macht sich Pogacar jedoch keine Sorgen um einen bestimmten Mann, sondern konzentriert sich ausschließlich auf sich selbst und seine eigenen Fähigkeiten. "Ich weiß nicht, was ich von der Konkurrenz zu erwarten habe, aber die Etappe ist so hart", betont der slowenische Teamchef des UAE Team Emirates abschließend. "Es ist besonders wichtig, auf sich selbst zu achten. Gut essen und trinken, um gut durch die Etappe zu kommen."