Das neue französische 1.1-Rennen Classic Var endet auf dem traditionellen Anstieg zum Mont Faron

Radsport
durch Cycloon
Freitag, 01 Dezember 2023 um 3:30
1042819094 62140bd7dbde8
Nächstes Jahr wird es ein neues französisches Rennen im Radsportkalender geben. Die Var Classic, nicht zu verwechseln mit der Tour des Alpes-Maritimes et du Var, findet am Freitag, den 16. Februar statt. Die Organisation hat sich für einen besonderen Zieleinlauf für dieses 1.1-Tagesrennen entschieden.
Die Fahrer, die nächstes Jahr an der Classic Var teilnehmen, werden auf dem Mont Faron ins Ziel kommen. Radsportbegeisterte erinnern sich zweifellos an diesen Anstieg. Dieser gefürchtete Anstieg war jahrelang das Bild der verschwundenen Mittelmeer-Rundfahrt. In der jüngeren Vergangenheit war der Mont Faron der Zielort mehrerer Etappen der Tour du Haut Var.
Der Mont Faron macht vielen Fahrern Angst, denn dieser fünf Kilometer lange Anstieg hat eine Steigung von nicht weniger als 9 %. Die Organisatoren der Mittelmeer-Rundfahrt entschieden sich oft dafür, die letzte Etappe an diesem Anstieg enden zu lassen.
Auch Paris-Nice endete schon mehrmals auf dem Mont Faron. So gelang Alexander Vinokourov im Jahr 2003 ein Doppelsieg, während Gilberto Simoni zwei Jahre später hier zum Sieg kletterte. In den letzten Jahren wurde der Mont Faron von den Rennveranstaltern vernachlässigt, aber das wird sich 2024 ändern.