Yves Lampaert übernimmt Gesamtführung der Tour de Suisse mit gekonnter Zeitfahrdemonstration

Radsport
durch Cycloon
Sonntag, 09 Juni 2024 um 18:00
1139288364
Das nur 4,7 km lange Einzelzeitfahren des Prologs der Tour de Suisse 2024 war für viele Fahrer im Feld eine spannende Angelegenheit. Am Ende war es Yves Lampaert von Soudal - Quick-Step, der den Sieg und damit die Führung in der Gesamtwertung errang:
"Das ist eine große, schöne Überraschung", freute sich der Belgier im Interview nach der Etappe, nachdem er unter anderem die Konkurrenz von Stefan Bissegger, Ethan Hayter, Joao Almeida und Finn Fisher-Black hinter sich gelassen hatte. "Es ist wunderbar, dass ich die großen Zeitfahrer wie Stefan Küng und Stefan Bissegger hier schlagen kann, besonders in der Schweiz. Ich bin sehr stolz, dass mir das gelungen ist."
Obwohl er vielleicht nicht als Zeitfahrspezialist gilt, hat er schon früher Siege gegen die Uhr errungen, vor allem bei der Tour de France 2022. "Die Strecke hat mir gut gefallen. Ich bin super glücklich", fuhr er mit seinen Überlegungen zu den Ereignissen des Tages fort. "Das Niveau im Peloton ist derzeit sehr hoch. Ich habe an mir gezweifelt, aber ich habe den Glauben an meine Fähigkeiten nicht verloren. Außerdem habe ich weiter hart trainiert. Ich bin immer die beste Version von mir selbst und die Tatsache, dass ich heute gewonnen habe, ist ein sehr schöner Bonus."
Wie bereits erwähnt, rückt Lampaert mit diesem Sieg auch ins Maillot Jaune des Gesamtführenden vor. Auch wenn es wahrscheinlich zu viel verlangt ist, dass der 33-Jährige diese Position in der Gesamtwertung für den Rest der Woche hält, könnte der Parcours der 2. Etappe es dem Soudal - Quick-Step-Fahrer ermöglichen, das Trikot zumindest für einen weiteren Tag zu behalten, wenn er stark ist.
"Es ist schön, dass ich Gelb tragen kann", sagt Lampaert mit Blick auf die bevorstehende Etappe 2. "Ich hoffe, dass ich morgen das Trikot behalten kann, dass wir mit einer kleinen Gruppe ins Ziel kommen, in der wahrscheinlich auch einige Sprinter sind. Ich freue mich darauf, darum zu kämpfen."

Yves Lampaert (Soudal-Quickstep) won the opening 5 km ITT of @tds in Vaduz at 56 km/h. 👏🇧🇪 Big surprise to beat Kung and Bissegger at home. It's his first victory since the Copenhagen ITT in TDF which gave him the Yellow Jersey. Good to see Lampy back! #TDS2024

Image
Image
Image
349
Reply