"Wir haben viele gute Fahrer, also muss ich meine Form zeigen" - Alexander Kristoff ist optimistisch für die Rückkehr zur Tour de France mit Uno-X Mobility

Radsport
durch Cycloon
Montag, 22 Januar 2024 um 17:00
1121470636
Es wurde jetzt bestätigt, dass Uno-X Mobility 2024 zur Tour de France zurückkehren wird. Einer der Männer, die zu diesem frühen Zeitpunkt wahrscheinlich zum Aufgebot gehören werden, ist der erfahrene Alexander Kristoff.
"Ich hatte das Gefühl, dass wir letztes Jahr gut abgeschnitten haben. Wir waren in der Mitte des Baumes, was die Punkte angeht. In diesem Sinne haben wir dieses Jahr einen Platz verdient, denn es gab viele, die schlechter abgeschnitten haben als wir", sagt Kristoff im Gespräch mit Discovery, nachdem die Einladung des skandinavischen Teams für das zweite Jahr in Folge endlich offiziell bestätigt wurde.
Obwohl Uno-X ihre erste Grand Tour nicht mit einem Etappensieg abschließen konnte, glaubt Kristoff, dass sie jetzt stärker denn je sind. "Wir haben das Team u.a. mit Andreas Leknessund und Magnus Cort Nielsen verstärkt", sagt er. "Markus Hoelgaard und Jonas Iversby Hvideberg können das Team ebenfalls verstärken. In diesem Sinne ist das Team stärker und besser. Dieses Jahr können wir Etappen gewinnen."
Aber glaubt der 36jährige vierfache Tour de France-Etappensieger angesichts der allgemeinen Verstärkung des Kaders immer noch, dass er einen Platz in der Mannschaft verdient hat? "Ich sehe mich nicht als 'Banker' in der Mannschaft. Wir haben viele gute Fahrer, also muss auch ich meine Form und meine Ergebnisse zeigen. Aber ich hoffe und glaube, dass ich einen Platz bekommen werde", antwortet er. "Viele sind ein Jahr älter geworden und werden noch besser abschneiden. Tobias Halland Johannessen, der letztes Jahr den dritten Platz belegte, wird unter anderem noch stärker sein. Und dann haben wir noch mich, der auch ein Jahr älter ist und deshalb vielleicht nicht besser abschneidet."

Instagram Bild Alexander kristoff<br>