Thibau Nys gewinnt Königsetappe der Tour de Hongrie 2024, Emanuel Buchmann Dritter vor Yannis Voisard

Radsport
durch Cycloon
Freitag, 10 Mai 2024 um 16:32
thibaunys 2
Am ersten Tag der Tour de Hongrie 2024 hat Thibau Nys in einem spannenden Finale einen Gipfelsieg für LIDL-Trek errungen.
Zu den sechs Fahrern, die sich in die Ausreißergruppe des Tages einreihten, gehörten auch zwei Fahrer des Astana Qazaqstan Teams von Mark Cavendish, dem Sieger der 2. Etappe, sowie Michael Morkov und Yevgeniy Gidich, die beide angriffen.
Als der Anstieg zur Ziellinie begann, waren nur noch zwei Fahrer der Ausreißergruppe vorne, allerdings nur etwa 55 Sekunden vor dem Feld. 12,5 km vor dem Ziel attackierte der Führende Martin Voltr vom Pierre Baquette Cycling Team aus dem Feld heraus, doch es dauerte nicht lange, bis er eingeholt wurde. 9 km vor dem Ziel waren auch alle früheren Angreifer eingeholt worden, und das Feld war wieder an der Spitze des Rennens.
Das Tudor Pro Cycling Team kontrollierte das Geschehen an der Spitze des Feldes, doch das Tempo war nicht gerade rasant, da eine große Gruppe auf den letzten 3 km noch zusammen war. Als Ben Zwiehoff von BORA - hansgrohe das Kommando übernahm, wurde das Tempo erhöht und Emanuel Buchmann konterte 2,8 km vor dem Ziel, gefolgt von Marc Hirschi.
Auf dem letzten Kilometer war Buchmann jedoch mit 5 oder 6 Sekunden Vorsprung allein in Führung. Als die Verfolgung ins Stocken geriet, war der Deutsche noch auf den letzten hundert Metern, bevor Thibau Nys in allerletzter Sekunde zum Etappensieg vor Diego Ulissi und Emanuel Buchmann fuhr. Yannis Voisard kam auf dem herausragenden aber undankbaren vierten Platz im Ziel an.

Results powered by FirstCycling.com

Gerade In

Beliebte Nachrichten