Team Jayco AlUla holt O'Connor, während Simon Yates nach neuesten Berichten gehen soll

Radsport
durch Cycloon
Samstag, 08 Juni 2024 um 14:30
1000015568
Die Entscheidung über die Zukunft von Simon Yates ist eine, die im Team Jayco AlUla schon lange angedacht wurde. Jüngsten Berichten zufolge hat die australische Mannschaft endlich eine Entscheidung getroffen, wenngleich keine offizielle Transfer-Info vorliegt.
Nach Berichten von Daniel Benson von GCN hat das Team Jayco AlUla beschlossen, sich von dem ehemaligen Vuelta a Espana-Sieger zu trennen, der seine gesamte bisherige Karriere im Profi-Peloton mit dem Team bestritten hat. Darüber hinaus hat sich das Team Jayco AlUla Berichten zufolge bereits die Dienste eines Ersatzfahrers für die Gesamtwertung der Grand Tour in Form von Ben O'Connor vom Team Decathlon AG2R La Mondiale gesichert, der beim letzten Giro d'Italia den 4. Platz erreichte.
Nachdem das Team in der letzten Saison bereits Caleb Ewan und den australischen Meister Luke Plapp verpflichtet hat, ist die Verpflichtung von O'Connor ein weiteres Beispiel für die Bemühungen des Teams, die besten australischen Talente zu vereinen, falls sich dies bewahrheiten sollte. O'Connor hat zwar nicht den Stammbaum eines Grand Tour-Siegers wie Simon Yates, aber ein 4. Platz bei der Tour de France 2021 und der bereits erwähnte Beinahe-Podiumsplatz beim letzten Giro d'Italia haben bewiesen, dass der 28-Jährige drei Wochen lang mit den Besten mithalten kann.
Sollte der Wechsel zustande kommen, kann O'Connor laut GCN entweder beim Giro d'Italia 2025 oder bei der Tour de France 2025 mit der Teamführung rechnen, während Plapp, Ewan, Michael Matthews und Dylan Groenewegen auch bei den anderen Grand Tours des nächsten Jahres Führungsoptionen bieten.
Bei Yates sind die Dinge indes etwas unklarer. Der 31-Jährige, der 2018 die Vuelta a Espana gewann und 2023 bei der Tour de France den 4. Platz belegte, wurde mit verschiedenen Teams in Verbindung gebracht, darunter das Team Visma - Lease a Bike, Israel-Premier Tech und sogar das Tudor Pro Cycling Team, obwohl sowohl INEOS Grenadiers als auch das Team seines Bruders Adam Yates, UAE Team Emirates, jegliches Interesse dementiert haben. Eine sich entwickelnde Geschichte, die man im Auge behalten sollte, da die Teams unweigerlich mit der Suche nach einem neuen Grand Tour Leader für die nächste Saison beginnen.