Frederik Frison musste nach einem Hundeangriff medizinisch behandelt werden

Radsport
durch Cycloon
Sonntag, 25 Februar 2024 um 7:00
1069483965
Frederik Frison war einer der wichtigsten Transfers dieses Winters vom Q36.5 Pro Cycling Team. Der Belgier, der gerade die beste Saison seiner Karriere hinter sich hat, hätte vor allem bei den "Belgischen Klassikern" eine wichtige Rolle spielen können, doch der 31-Jährige wurde nach einer Hundeattacke bis auf Weiteres aus dem Rennen genommen.
Frison war mit seiner Tochter im Freien, als ein Hund die beiden angriff und der Radprofi Verletzungen unbestimmten Grades davontrug, die ärztlich behandelt werden mussten.
"Wir sind optimistisch, was seine vollständige Genesung angeht", heißt es in einer Erklärung seines Schweizer Arbeitgebers. "Und wir stehen Frederik und seiner Familie nahe. Wir hoffen, ihn in den kommenden Wochen wieder in Aktion sehen zu können."

Gerade In

Beliebte Nachrichten