"Das ist ein großer Rückschlag" - Sturz auf toskanischem Gravel zerstört Giro d'Italia 2024 GC-Hoffnungen Damiano Carusos

Radsport
durch Cycloon
Freitag, 10 Mai 2024 um 13:00
damianocaruso
Der Giro d'Italia 2024 begann für Bahrain - Victorious mit einem zweigleisigen Angriff auf die Gesamtwertung in Form von Antonio Tiberi und Damiano Caruso. Nachdem Tiberi zu Beginn des Rennens mit einem technischen Defekt einen Rückschlag erlitt, ist Caruso nun völlig aus dem Rennen.
"Wir wussten, dass es ein schwieriger und komplizierter Tag werden würde, wegen des Windes und der Art der Straßen, auf denen wir fuhren", erklärte Gorazd Stangelj, Sportdirektor von Bahrain Victorious, nach der Etappe auf den offiziellen SocialMedia-Seiten von Bahrain - Victorious. "Wir waren sehr unglücklich über den letzten Gravel-Abschnitt. Unsere Fahrer fuhren im Feld nach vorne, aber an einem Punkt wurden sie ein wenig 'zerquetscht.' "
Caruso stüzte auf dem Gravel und überquerte schließlich mit über fünfzehn Minuten Rückstand die Ziellinie. Da auch Tiberi bereits mehr als zwei Minuten Rückstand hat, droht die Gesamtwertung für Bahrain - Victorious vor dem ersten Ruhetag auseinanderzufallen.
"Damiano ist gestürzt. Wir haben einen Kandidaten für die Rangliste verloren. Wir schauen weiter auf Antonio. Aber natürlich ist das ein großer Rückschlag", räumt Stangelj ein. "Ob Damiano ganz gesund ist, kann man noch nicht sagen. Er hat viel Haut verloren, ist verletzt und wird ein paar schwere Tage vor sich haben. Sein Traum von einer Platzierung ist komplett geplatzt. Er muss sich jetzt ein paar Tage lang erholen, denn auch mental ist das ein Schlag. Dann wollen wir mit neuen Zielen für ihn zurückkommen."