Christophe Laporte gibt Giro d'Italia 2024 nach Hochgeschwindigkeitsunfall auf

Radsport
durch Cycloon
Samstag, 11 Mai 2024 um 11:35
christophelaporte
Das Team Visma - Lease a Bike kommt nicht zur Ruhe. Nach den schweren Verletzungen von Jonas Vingegaard, Wout van Aert und Wilco Kelderman in diesem Frühjahr sind die Grand Tour-Pläne des Teams weiterhin beeinträchtigt. Christophe Laporte startete beim Giro d'Italia 2024 als Ersatz für van Aert, hat aber nun ebenfalls mit Verletzungen aufgegeben;
Grund dafür ist der Sturz, der sich auf der 5. Etappe ereignete. Der Europameister hatte Olav Kooij gerade in den Zwischensprint geführt, als er wegen der Straßenverhältnisse die Kontrolle über sein Rad verlor. Obwohl er sich keine Brüche zuzog, verursachte der Aufprall bei hoher Geschwindigkeit eine Menge Schürfwunden.
Der Franzose setzte das Rennen trotzdem fort und absolvierte zwei weitere volle Renntage. Der gestrige Zeitfahrtag bot die Gelegenheit, sich noch etwas zu erholen, aber heute Morgen bestätigte das niederländische Team die Abreise von Laporte.
"Leider müssen wir mitteilen, dass Christophe Laporte heute nicht starten wird", schrieb das Team auf seinen SocialMedia-Seiten. "Von seinem Sturz auf der 5. Etappe hat er sich nie ganz erholt. Gemeinsam mit dem Team wurde beschlossen, ihm die nötige Ruhe zu gönnen. Gute Besserung, Champ."