Tom Pidcock kehrt noch vor der Tour de France 2024 zum Mountainbiken zurück

Mountain Bike
durch Cycloon
Donnerstag, 23 Mai 2024 um 14:00
si202305121995
Tom Pidcock war in der Vergangenheit Weltmeister und Olympiasieger auf dem Mountain Bike, und obwohl wir noch nicht wissen, was er sich für den Sommer vorgenommen hat, kehrt er am kommenden Wochenende in diese Disziplin zurück, in der er sehr erfolgreich war, um für Siege zu starten.
Auch wenn sich der Brite auf die Gesamtwertung der Tour de France 2024 konzentriert, heißt das nicht, dass er nicht bei den Olympischen MTB-Rennen um den Sieg mitfahren wird. Im Jahr 2021 fuhr er im Mai in Albstadt und Nové Mesto und absolvierte nur ein weiteres MTB-Rennen, bevor er die Olympischen Spiele in Tokio gewann. Nové Mesto passt aufgrund seines Termins Mitte Mai jedes Jahr perfekt in Pidcocks Pläne. Im Jahr 2022 gewann er das XCO-Rennen und das Folgende, drei Monate später bei den Europameisterschaften, endete ebenfalls mit einem Sieg.
Letztes Jahr fuhr er nur im Mai in Nové Mesto, gewann aber sowohl das Shorttrack- als auch das XCO-Rennen, bevor er drei Monate später - ohne ein anderes MTB-Rennen im Kalender - XCO-Weltmeister wurde. Der INEOS Grenadiers Fahrer hat ein unglaubliches Talent in dieser Disziplin und ist in der Lage, mit den erfahrenen Profis zu konkurrieren, die das ganze Jahr über Rennen in dieser Disziplin fahren.
Mit Blick auf die Olympischen Spiele fuhr er Ende letzten Jahres noch ein paar Rennen, um UCI-Punkte für eine bessere Positionierung zu sammeln, aber auch, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. In diesem Jahr nahm er im Februar an einem Rennen einer kleineren Kategorie in Spanien teil, das er gewann, aber jetzt beginnt er mit der ernsthaften Vorbereitung. Picock wird nach Nové Mesto zurückkehren, wo er schon viele Male der Glückliche war.
Es wird erwartet, dass er einer der Hauptfavoriten in den Rennen sein wird, in denen der amtierende Europameister Vlad Dascalu nicht dabei sein wird, der diese Woche wegen versäumter Dopingkontrollen suspendiert wurde. Pidcock fuhr zuletzt in den Ardennen, wo er bei Lüttich-Bastogne-Lüttich den 10. Rang belegte. Er wird höchstwahrscheinlich im Juni ein Höhenlager vor der Tour de France absolvieren, aber wahrscheinlich weder das Criterium du Dauphiné noch die Tour de Suisse bestreiten.